Eberhard Raithelhuber
Dr. Eberhard Raithelhuber Assistant Professor, Privatdozent
  • Erzabt-Klotz-Straße 1
  • 5020 Salzburg, Österreich
Tel:
+43 (0) 662 / 8044-4215
Fax:
+43 (0) 662 / 8044-141
eberhard.raithelhuber@sbg.ac.at

Co-Editor-in-Chief of the journal "Österreichisches Jahrbuch für Soziale Arbeit - Annual Review of Social Work and Social Pedagogy in Austria". LINK

Room: 2.238, Unipark Nonntal, 2. Floor

Office Hours (lecture period during the winter semester 2019/20): Thursdays, 2:30pm to 3pm; except Oct. 31 and Nov. 21, 2019 and Jan 30, 2020.
Please contact me beforehand via email.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Dr. Eberhard Raithelhuber is an Assistant Professor at the Paris Lodron University of Salzburg, Austria, and a social scientist with a special emphasis on social work, social pedagogy and education. He has published on transitions in the life course, agency in social theory, mentoring, social support and social intervention, youth and young adults, regional development and networks, social policy, citizenship and democracy, and migration and (im-)mobilities. In 2019, he was awarded the "venia docendi" (authorisation to teach) from the University of Salzburg for the subject "educational science", based on his postdoctoral Habilitation dissertation "Youth Mentoring for 'Unaccompanied Refugee Minors' as Social Problems Work 'in Limbo'. A Case Study at the Intersections of Personal Life, Social Support for Marginalized People, and Popular Engagement". [More]

Dr. Eberhard Raithelhuber ist Assistenzprofessor an der Paris Lodron Universität Salzburg und Erziehungswissenschaftler mit Schwerpunkt in der Sozialen Arbeit. Er hat zu folgenden Themen publiziert und geforscht: Übergänge im Lebenslauf, Agency-Theorien, Mentoring, soziale Unterstützung und soziale Invervention, Jugend und junge Erwachsene, Regionalentwicklung und Netzwerke, Sozialpolitik, Citizenship und Demokratie sowie zu Migration und (Im-)Mobilitäten. Im Jahr 2019 wurde ihm von der Universität Salzburg die "Venia Docendi" (Lehrbefugnis) für das Fach Erziehungswissenschaften verliehen, basierend auf seiner Habilitationsschrift "Youth Mentoring for 'Unaccompanied Refugee Minors' as Social Problems Work 'in Limbo'. A Case Study at the Intersections of Personal Life, Social Support for Marginalized People, and Popular Engagement". 

  • ENGLISH English
  • News
    Durch die Corona-Krise findet die Lehre über E-Learning statt – eine Challenge für die Lernplattform Blackboard. Darum wird jetzt technisch aufgerüstet.
    Welche Herausforderungen hat die Corona-Pandemie für den Journalismus gebracht? Können die Medien das gesteigerte Interesse an ihren Angeboten in nachhaltige (digitale) Geschäftsmodelle überführen?
    CHRISTIAN KRATTENTHALER, Universität Wien, hält im Rahmen der Vortragsreihe „Musik & Mathematik" am Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr, einen Online-Vortrag als Webex-Meeting.
    Du suchst nach einem spannenden, interessanten und lehrreichen Masterstudium? Dann bist du im Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte genau richtig! Wir freuen uns darauf unser Masterstudium am Montag den 8.Juni 2020 um 17:00 Uhr online vorzustellen.
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Schlafstörungen gelten als „Volkskrankheit“ und erreichen in Krisenzeiten ihren Höhepunkt. Kerstin Hödlmoser und das Team des Schlaflabors an der Universität Salzburg (Fachbereich Psychologie/CCNS) sind im März einem Aufruf des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung gefolgt, Studierenden Informationen in Form von Kurztexten oder Videobotschaften zur Verfügung zu stellen.
    Die Zielgruppe der virtuellen Workshops des Programms Studieren.Recherchieren an der PLUS sind alle Schüler*innen und Studieninteressierte, die noch Informationen brauchen, um sich für ein Studium/Studienort zu entscheiden. Grundlegend sollen Interessen reflektiert werden, zu denen anschließend recherchiert wird.
    01.09.-12.09.2020, https://ditact.ac.at. Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation finden die ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg eine Woche später als geplant statt und zwar von 01.09.-12.09.2020.. Die meisten Kurse werden online abgehalten.
    Die Universität bietet Entlastung für die Mehrfachbelastungen von Familien aufgrund von Covid-19 und den daraus resultierenden Herausforderungen mit dem Angebot von Lernbegleitung.
    Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir gemeinsam mit dem Rektorat der Universität Salzburg und dem Land Salzburg beschlossen, dass die ditact eine Woche später als geplant beginnt und von 01.09.-12.09.2020 stattfindet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    „Solidarität und ethische Verantwortung in Zeiten globaler Herausforderungen – Eine international-vergleichende Studie im Spiegel der Corona-Krise“
    Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr - Join Webex-Meeting: https://uni-salzburg.webex.com/uni-salzburg/j.php?MTID=m78aa13739796f21914aecfff67626ea6 Zugangsdaten: Meeting number (access code): 840 389 463 | Meeting password: YeNtSjk3h23
  • Veranstaltungen
  • 10.06.20 Aufleuchten statt Ausbrennen – Hamsterrad oder Karriereleiter – so erkennt man den Unterschied
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg