HOFER KG

Studierende erforschen Erreichbarkeit und Potentiale von Supermärkten im Raum Salzburg

Erfolgreiche Kooperation zwischen der Universität Salzburg und der Hofer KG wird fortgesetzt.

Wie gut Filialen des Lebensmitteleinzelhandels aus KundInnensicht erreichbar sind, ist – insbesondere aufgrund der ausgeprägten Konkurrenzsituation – von erfolgsweisender Bedeutung für den Lebensmitteleinzelhandel. In einem interdisziplinären Projekt zwischen der Universität Salzburg und der Hofer KG (Zweigniederlassung Sattledt) ist das Thema "Erreichbarkeit im Lebensmittelhandel" untersucht worden.

Während in Phase 1 im Sommersemester 2014 unter der Leitung von Frau MMag. Dr. Katharina Kaltenbrunner (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften) eine großflächige empirische Untersuchung der Hofer Filialen in der Stadt Salzburg und Umgebung durchgeführt wurde, beschäftigte sich Phase 2 im Wintersemester 2014/15 unter der Leitung von Mag. Dr. Bernhard Zagel (Interfakultärer Fachbereich Geoinformatik) mit der geoinformatischen Analyse und Aufbereitung der erhobenen räumlichen Phänomene und Standortfaktoren.

Dazu wurden auf Basis aktueller demographischer Daten und vorhandener Mobilitätsinfrastruktur für die einzelnen Filialstandorte deren Erreichbarkeit und Kundenpotentiale ermittelt. Den Abschluss beider Praxislehrveranstaltungen bildete eine Präsentation der gewonnenen Erkenntnisse sowie der entsprechenden Handlungsempfehlungen zur Optimierung der Erreichbarkeit vor dem Management der Hofer KG in Sattledt.

Wie schon im Rahmen von Teil 1 war auch die Vorstellung am 12.02.2015 in der Hofer-Zweigniederlassung Sattledt ein voller Erfolg. Alle Beteiligten – und insbesondere Fabian Berndt, Florian Usländer and Mathias Wessel bewiesen ein hohes Maß an Professionalität in der Aufbereitung und Präsentation der Daten.

Zufrieden äußerte sich auch Dr. Martin Mader. Leiter des Career Centers: "Das Projekt verdient großen Respekt und ist ein Beispiel dafür, dass eine interdisziplinäre  Bearbeitung von Praxisthemen aus Wirtschaft im Rahmen von Lehrveranstaltungen möglich ist, hervorragende Ergebnisse erzielt werden können und auch der Brückenschlag zwischen den Fakultäten gelingen kann."

Für Rückfragen zu Teil 1: MMag. Dr. Katharina Kaltenbrunner, katharina.kaltenbrunner(at)sbg.ac.at

Für Rückfragen zu Teil 2: Mag. Dr. Bernhard Zagel, bernhard.zagel(at)sbg.ac.at

Einzugsgebiet - Fahrradfahrer in Salzburg
86 % der Salzburger erreichen mit dem Fahrrad innerhalb von maximal 10 Minuten eine oder mehrere Hofer-Filialen.
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
    Monika Leisch-Kiesl (Linz) spricht am 23. Mai um 18h im Unipark Nonntal im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung AUFKLÄRUNG UND GEGENAUFKLÄRUNG: RELIGIÖSE POLEMIK GEGEN KUNST - KÜNSTLERISCHE POLEMIK GEGEN RELIGION über Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel. www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg