Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes 

Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht

Internationale Mobilität

A) Übersicht
B) Information für Incoming-Studierende
C) Information für Outgoing-Studierende
D) Information für Lehrendenaustausch

A) ÜBERSICHT

Der Fachbereich Öffentliches Recht nimmt als Teil der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg an einer Vielzahl von internationalen Austauschprogrammen für Studierende und für Lehrende teil. Dabei handelt es sich um gesamtuniversitäre Partnerschaften, Fakultätspartnerschaften und sonstige Kooperationen, die auf unterschiedlichen Rechtsgrundlagen beruhen.

  • Sie finden mehr Informationen dazu auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen der Universität Salzburg.
  • In der Praxis kommt den Erasmuspartnerschaften im Hinblick auf die Zahl der Abkommen und die Anzahl der teilnehmenden Studierenden besonderer Stellenwert zu. Informationen zu den verschiedenen Arten von Partnerschaftsabkommen und zu den darin enthaltenen Austauschmöglichkeiten finden Sie ebenfalls auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen der Universität Salzburg, einem Büro des Rektorats. Die dort ersichtlichen Informationen betreffen alle Studienrichtungen, Fakultäten und Fachbereiche. Im Rahmen der jeweiligen Angaben ist ersichtlich, ob und in welchem Umfang die Rechtswissenschaftliche Fakultät mit ihren Fachbereichen erfasst ist.
  • Am Fachbereich für Öffentliches Recht finden auch regelmäßig Sommerschulen statt. Dabei handelt es sich um
    • eine Österreichisch-Russische Sommerschule und
    • eine Sommerschule zum Internationalen Strafrecht.

B) INFORMATIONEN FÜR INCOMING-STUDIERENDE

  • Auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen finden Studierende unserer Partneruniversitäten, die in Salzburg studieren möchten, eine Vielzahl von Informationen. Diese beinhalten eine Liste der Abkommen mit den entsprechenden Koordinatoren bzw. Ansprechpartnern, Informationen über Formalitäten der Inskription und eine Liste der englischsprachigen und anderen fremdsprachigen Lehrveranstaltungen.
  • Bereits vor Beginn des Semesters (jeweils im Februar und September) finden Orien-tierungswochen für Incoming-Studenten statt.
  • Ein Welcome Guide enthält notwendige und nützliche Informationen für ausländi-sche Studierende.
  • Zu Beginn jeden Semesters findet ein Welcome Day für internationale Studierende statt.
  • Auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen findet sich auch die Information, welcher Mitarbeiter bzw. welche Mitarbeiterin für das jeweilige Programm zuständig ist.
  • Einige Mitarbeiter des Fachbereichs Öffentliches Recht sind als Koordinatoren für Partnerprogramme tätig. Diese Koordinatoren beraten in Fragen der Wahl der in Frage kommenden Lehrveranstaltungen und unterschreiben auch die entsprechenden bilateralen Learning Agreements.
  • Studienprogramm: Die Liste der Lehrveranstaltungen mit den sonstigen Informatio-nen (Zeit, Ort, Inhalt, Lehrveranstaltungsleiter/in, Prüfungsmodalitäten, Angabe über die Anzahl der zu vergebenden Credits) steht jeweils ca. ein Monat vor Semesterbeginn unter zur Verfügung. Aus früheren Semesterprogrammen ist ersichtlich, welche Lehrveranstaltungen laufend angeboten werden. Eine Liste aller englischsprachigen Lehrveranstaltungen, die an der Universität Salzburg angeboten werden, finden Sie hier: Studienprogramm
  • Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich an den zuständigen Mitarbeiter bzw. die zuständige Mitarbeiterin des Büros für Internationale Beziehungen, an den jeweiligen Koordinator des Partnerschaftsabkommens und an die Beauftragte für Inter-nationale Mobilität, Dr. Ulrike Brandl,

C) INFORMATIONEN FÜR OUTGOING-STUDIERENDE

  • Für Studierende der Universität Salzburg, die an einem Austauschprogramm teilnehmen möchten, sind auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen zahlreiche Informationen verfügbar. Hier finden Sie eine Liste der Partnerschaftsprogramme mit den Angaben zu den jeweiligen Aufenthalts- und Studienmöglichkeiten.
  • Die Koordinatoren der jeweiligen Partnerschaften erteilen auch gerne Informationen zu den Programmen. Eine Liste finden Sie hier.
    Alle Partneruniversitäten haben auf ihren Websites Informationen für Incoming Studierende.
  • Der Fachbereich Öffentliches Recht regt die Teilnahme der Studierenden an den Austauschmöglichkeiten und insbesondere die Absolvierung eines Auslandssemesters oder Auslandsjahres in besonderem Maße an und weist auf die umfangreichen Vorteile dieser Zusatzqualifikation hin.
  • Auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen sind auch Informationen über die Finanzierung der Auslandsaufenthalte verfügbar.
  • Für die Organisation des Auslandsaufenthaltes ist natürlich auch ein gewisses Maß an Eigeninitiative nötig. Dies gilt für die Auswahl der Universität, die Wahl der Lehrveranstaltungen, die Suche nach einer geeigneten Unterkunft usw.
    AISEC Österreich bietet Informationen und Unterstützung für Outgoing Studierende.

D) INFORMATION ZUM LEHRENDEN-AUSTAUSCH

  • Ein Großteil der Partnerschaftsabkommen bietet auch Möglichkeiten für Lehrende der Partneruniversität und Lehrende der Universität Salzburg bzw. der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, einen Lehraufenthalt an der jeweils anderen Partneruniversität zu absolvieren.
  • Die Erasmuspartnerschaften ermöglichen die Finanzierung dieses Austausches. Die Kontakte werden meist durch die Koordinatoren vermittelt, können aber auch auf Eigeninitiative beruhen oder durch sonstige Vermittlung geknüpft werden.
  • Informationen dazu erteilen die jeweiligen Koordinatoren. In den meisten Fällen dauert ein Lehraufenthalt einige Tage (meist kürzer als eine Woche), es müssen fünf Stunden Lehre absolviert werden. Co-teaching Arrangements, Gast-vorträge, Teilnahme an Seminaren usw. sind möglich.

    Fachbereich Öffentliches Recht
    Beauftrage für Internationale Mobilität:
    Ass.-Prof. Dr. Ulrike Brandl
    Churfürststraße 1, 5020 Salzburg
    +43-662-8044-3652
    ulrike.brandl(at)sbg.ac.at
  • ENGLISH English
  • News
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Für den 8. Paris Lodron Ball sind keine Karten mehr erhältlich. Die genehmigte Gästezahl für die Alte Residenz ist erreicht. Danke! www.uni-salzburg.at/ball
    Become an expert in EU politics, law and economics
    Von 17.-19.Oktober 2018 wurden wieder die Media Literacy Awards (MLA) verliehen. Damit zeichnet das Bundesministerium alljährlich die innovativsten medienpädagogischen Projekte an europäischen Schulen aus. Diesmal ging der Award in der Kategorie „Multimedia“ an das Projekt „Speak OUT“, ein Speaking VLog den Mag. Julia Weißenböck, MSc, BA, Fachdidaktikerin für Englisch an der Universität Salzburg, gemeinsam mit ihrer 3. Klasse in Englisch umgesetzt hat.
    An der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät erfolgten am 27. November 2018 die Antrittsvorlesungen der Professoren für Journalistik, Rudolf Renger, und für Geschichts- und Politikdidaktik, Christoph Kühberger.
    Stella A. Berger und Jens C. Nejstgaard halten am 18. Januar 2019 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät jeweils einen Gastvortrag zum Thema "Novel research tools: ice control in lake enclosures & deep-learning imager reveal fine-scale plankton patterns". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    Podiumsdiskussion, 19.01.2018, 16:00 Uhr, Unipark Nonntal, HS Thomas Bernhard (E.001). Anschließend Netzwerkphase im Foyer im 1. UG - im Anschluss an HUMANS
    "Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen." (Johann W. Goethe) - Gelegenheit dazu haben Sie im Unipark Nonntal, 18.1.2019, 08:00-15:30 Uhr
    Mit Entschließung vom 18. Juni 2018 wurde dem längst dienenden Lehrbeauftragten am FB Altertumswissenschaften der PLUS, Univ.-Lektor Lic. phil. Dr. h.c. Dr. phil. Günther E. Thüry vom Bundespräsidenten der Berufstitel „Professor“ verliehen.
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    Gastvortrag von Frau PD Dr. Katharina Meinecke (Deutsches Archäologisches Institut, Abt. Rom) am Dienstag, 22.1.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 18.01.19 HUMANS
    22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
    24.01.19 Pflege und Betreuung – Who cares?
    24.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    24.01.19 "Go International" - Praktikum im Ausland
    24.01.19 W&K Forum: Podiumsdiskussion - Documentality!? Realitäten im Theater der Gegenwart
    24.01.19 8. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch!
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg