Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes 

Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht

Internationale Mobilität

A) Übersicht
B) Information für Incoming-Studierende
C) Information für Outgoing-Studierende
D) Information für Lehrendenaustausch

A) ÜBERSICHT

Der Fachbereich Öffentliches Recht nimmt als Teil der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg an einer Vielzahl von internationalen Austauschprogrammen für Studierende und für Lehrende teil. Dabei handelt es sich um gesamtuniversitäre Partnerschaften, Fakultätspartnerschaften und sonstige Kooperationen, die auf unterschiedlichen Rechtsgrundlagen beruhen.

  • Sie finden mehr Informationen dazu auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen der Universität Salzburg.
  • In der Praxis kommt den Erasmuspartnerschaften im Hinblick auf die Zahl der Abkommen und die Anzahl der teilnehmenden Studierenden besonderer Stellenwert zu. Informationen zu den verschiedenen Arten von Partnerschaftsabkommen und zu den darin enthaltenen Austauschmöglichkeiten finden Sie ebenfalls auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen der Universität Salzburg, einem Büro des Rektorats. Die dort ersichtlichen Informationen betreffen alle Studienrichtungen, Fakultäten und Fachbereiche. Im Rahmen der jeweiligen Angaben ist ersichtlich, ob und in welchem Umfang die Rechtswissenschaftliche Fakultät mit ihren Fachbereichen erfasst ist.
  • Am Fachbereich für Öffentliches Recht finden auch regelmäßig Sommerschulen statt. Dabei handelt es sich um
    • eine Österreichisch-Russische Sommerschule und
    • eine Sommerschule zum Internationalen Strafrecht.

B) INFORMATIONEN FÜR INCOMING-STUDIERENDE

  • Auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen finden Studierende unserer Partneruniversitäten, die in Salzburg studieren möchten, eine Vielzahl von Informationen. Diese beinhalten eine Liste der Abkommen mit den entsprechenden Koordinatoren bzw. Ansprechpartnern, Informationen über Formalitäten der Inskription und eine Liste der englischsprachigen und anderen fremdsprachigen Lehrveranstaltungen.
  • Bereits vor Beginn des Semesters (jeweils im Februar und September) finden Orien-tierungswochen für Incoming-Studenten statt.
  • Ein Welcome Guide enthält notwendige und nützliche Informationen für ausländi-sche Studierende.
  • Zu Beginn jeden Semesters findet ein Welcome Day für internationale Studierende statt.
  • Auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen findet sich auch die Information, welcher Mitarbeiter bzw. welche Mitarbeiterin für das jeweilige Programm zuständig ist.
  • Einige Mitarbeiter des Fachbereichs Öffentliches Recht sind als Koordinatoren für Partnerprogramme tätig. Diese Koordinatoren beraten in Fragen der Wahl der in Frage kommenden Lehrveranstaltungen und unterschreiben auch die entsprechenden bilateralen Learning Agreements.
  • Studienprogramm: Die Liste der Lehrveranstaltungen mit den sonstigen Informatio-nen (Zeit, Ort, Inhalt, Lehrveranstaltungsleiter/in, Prüfungsmodalitäten, Angabe über die Anzahl der zu vergebenden Credits) steht jeweils ca. ein Monat vor Semesterbeginn unter zur Verfügung. Aus früheren Semesterprogrammen ist ersichtlich, welche Lehrveranstaltungen laufend angeboten werden. Eine Liste aller englischsprachigen Lehrveranstaltungen, die an der Universität Salzburg angeboten werden, finden Sie hier: Studienprogramm
  • Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich an den zuständigen Mitarbeiter bzw. die zuständige Mitarbeiterin des Büros für Internationale Beziehungen, an den jeweiligen Koordinator des Partnerschaftsabkommens und an die Beauftragte für Inter-nationale Mobilität, Dr. Ulrike Brandl,

C) INFORMATIONEN FÜR OUTGOING-STUDIERENDE

  • Für Studierende der Universität Salzburg, die an einem Austauschprogramm teilnehmen möchten, sind auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen zahlreiche Informationen verfügbar. Hier finden Sie eine Liste der Partnerschaftsprogramme mit den Angaben zu den jeweiligen Aufenthalts- und Studienmöglichkeiten.
  • Die Koordinatoren der jeweiligen Partnerschaften erteilen auch gerne Informationen zu den Programmen. Eine Liste finden Sie hier.
    Alle Partneruniversitäten haben auf ihren Websites Informationen für Incoming Studierende.
  • Der Fachbereich Öffentliches Recht regt die Teilnahme der Studierenden an den Austauschmöglichkeiten und insbesondere die Absolvierung eines Auslandssemesters oder Auslandsjahres in besonderem Maße an und weist auf die umfangreichen Vorteile dieser Zusatzqualifikation hin.
  • Auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen sind auch Informationen über die Finanzierung der Auslandsaufenthalte verfügbar.
  • Für die Organisation des Auslandsaufenthaltes ist natürlich auch ein gewisses Maß an Eigeninitiative nötig. Dies gilt für die Auswahl der Universität, die Wahl der Lehrveranstaltungen, die Suche nach einer geeigneten Unterkunft usw.
    AISEC Österreich bietet Informationen und Unterstützung für Outgoing Studierende.

D) INFORMATION ZUM LEHRENDEN-AUSTAUSCH

  • Ein Großteil der Partnerschaftsabkommen bietet auch Möglichkeiten für Lehrende der Partneruniversität und Lehrende der Universität Salzburg bzw. der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, einen Lehraufenthalt an der jeweils anderen Partneruniversität zu absolvieren.
  • Die Erasmuspartnerschaften ermöglichen die Finanzierung dieses Austausches. Die Kontakte werden meist durch die Koordinatoren vermittelt, können aber auch auf Eigeninitiative beruhen oder durch sonstige Vermittlung geknüpft werden.
  • Informationen dazu erteilen die jeweiligen Koordinatoren. In den meisten Fällen dauert ein Lehraufenthalt einige Tage (meist kürzer als eine Woche), es müssen fünf Stunden Lehre absolviert werden. Co-teaching Arrangements, Gast-vorträge, Teilnahme an Seminaren usw. sind möglich.

    Fachbereich Öffentliches Recht
    Beauftrage für Internationale Mobilität:
    Ass.-Prof. Dr. Ulrike Brandl
    Churfürststraße 1, 5020 Salzburg
    +43-662-8044-3652
    ulrike.brandl(at)sbg.ac.at
  • ENGLISH English
  • News
    Im aktuellen Ökonomen Ranking des deutschen Handelsblatts errang Universitätsprofessor Florian Huber (31) vom Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) in der Reihung nach aktueller Forschungsleistung Platz 100 und im Ranking der Jungökonomen, bei der die gesamte Forschungsleistung der unter 40-Jährigen bewertet wird, den exzellenten 62. Platz.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner heute Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Am 19. September 19 sprechen Alexander Pinwinkler (Universität Salzburg) und Johannes Koll (Wirtschaftsuniversität Wien) im Unipark (E.003) über die Entstehung des Buches und über problematische akademische Ehrungen.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Das diesjährige Austrian Proteomics and Metabolomics Research Symposium (APMRS) findet von 18. bis 20. September an der Universität Salzburg statt. Im Rahmen dieser Tagung werden die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten der Proteom- und Metabolomforschung in Medizin, Pharmazie und Ökologie vorgestellt. Die Bandbreite der Konferenzbeiträge reicht von Grundlagenforschung bis zu industriellen Anwendungen in den verschiedensten Bereichen.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Welche Rechtsschutzmöglichkeit - Gewährleistung oder Irrtum - ist für Käufer der vom Diesel-Abgasskandal betroffenen Autos vorteilhafter? Die Juristin Christina Buchleitner hat in ihrer an der Universität Salzburg abgelegten Dissertation die beiden Rechtsbehelfe gegenübergestellt. Nun hat die 26jährige Wienerin dafür den ersten Preis beim Young Investigators Award der Universität Salzburg gewonnen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 18.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    24.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg