Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes 

Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht

Internationale Mobilität

A) Übersicht
B) Information für Incoming-Studierende
C) Information für Outgoing-Studierende
D) Information für Lehrendenaustausch

A) ÜBERSICHT

Der Fachbereich Öffentliches Recht nimmt als Teil der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg an einer Vielzahl von internationalen Austauschprogrammen für Studierende und für Lehrende teil. Dabei handelt es sich um gesamtuniversitäre Partnerschaften, Fakultätspartnerschaften und sonstige Kooperationen, die auf unterschiedlichen Rechtsgrundlagen beruhen.

  • Sie finden mehr Informationen dazu auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen der Universität Salzburg.
  • In der Praxis kommt den Erasmuspartnerschaften im Hinblick auf die Zahl der Abkommen und die Anzahl der teilnehmenden Studierenden besonderer Stellenwert zu. Informationen zu den verschiedenen Arten von Partnerschaftsabkommen und zu den darin enthaltenen Austauschmöglichkeiten finden Sie ebenfalls auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen der Universität Salzburg, einem Büro des Rektorats. Die dort ersichtlichen Informationen betreffen alle Studienrichtungen, Fakultäten und Fachbereiche. Im Rahmen der jeweiligen Angaben ist ersichtlich, ob und in welchem Umfang die Rechtswissenschaftliche Fakultät mit ihren Fachbereichen erfasst ist.
  • Am Fachbereich für Öffentliches Recht finden auch regelmäßig Sommerschulen statt. Dabei handelt es sich um
    • eine Österreichisch-Russische Sommerschule und
    • eine Sommerschule zum Internationalen Strafrecht.

B) INFORMATIONEN FÜR INCOMING-STUDIERENDE

  • Auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen finden Studierende unserer Partneruniversitäten, die in Salzburg studieren möchten, eine Vielzahl von Informationen. Diese beinhalten eine Liste der Abkommen mit den entsprechenden Koordinatoren bzw. Ansprechpartnern, Informationen über Formalitäten der Inskription und eine Liste der englischsprachigen und anderen fremdsprachigen Lehrveranstaltungen.
  • Bereits vor Beginn des Semesters (jeweils im Februar und September) finden Orien-tierungswochen für Incoming-Studenten statt.
  • Ein Welcome Guide enthält notwendige und nützliche Informationen für ausländi-sche Studierende.
  • Zu Beginn jeden Semesters findet ein Welcome Day für internationale Studierende statt.
  • Auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen findet sich auch die Information, welcher Mitarbeiter bzw. welche Mitarbeiterin für das jeweilige Programm zuständig ist.
  • Einige Mitarbeiter des Fachbereichs Öffentliches Recht sind als Koordinatoren für Partnerprogramme tätig. Diese Koordinatoren beraten in Fragen der Wahl der in Frage kommenden Lehrveranstaltungen und unterschreiben auch die entsprechenden bilateralen Learning Agreements.
  • Studienprogramm: Die Liste der Lehrveranstaltungen mit den sonstigen Informatio-nen (Zeit, Ort, Inhalt, Lehrveranstaltungsleiter/in, Prüfungsmodalitäten, Angabe über die Anzahl der zu vergebenden Credits) steht jeweils ca. ein Monat vor Semesterbeginn unter zur Verfügung. Aus früheren Semesterprogrammen ist ersichtlich, welche Lehrveranstaltungen laufend angeboten werden. Eine Liste aller englischsprachigen Lehrveranstaltungen, die an der Universität Salzburg angeboten werden, finden Sie hier: Studienprogramm
  • Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich an den zuständigen Mitarbeiter bzw. die zuständige Mitarbeiterin des Büros für Internationale Beziehungen, an den jeweiligen Koordinator des Partnerschaftsabkommens und an die Beauftragte für Inter-nationale Mobilität, Dr. Ulrike Brandl,

C) INFORMATIONEN FÜR OUTGOING-STUDIERENDE

  • Für Studierende der Universität Salzburg, die an einem Austauschprogramm teilnehmen möchten, sind auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen zahlreiche Informationen verfügbar. Hier finden Sie eine Liste der Partnerschaftsprogramme mit den Angaben zu den jeweiligen Aufenthalts- und Studienmöglichkeiten.
  • Die Koordinatoren der jeweiligen Partnerschaften erteilen auch gerne Informationen zu den Programmen. Eine Liste finden Sie hier.
    Alle Partneruniversitäten haben auf ihren Websites Informationen für Incoming Studierende.
  • Der Fachbereich Öffentliches Recht regt die Teilnahme der Studierenden an den Austauschmöglichkeiten und insbesondere die Absolvierung eines Auslandssemesters oder Auslandsjahres in besonderem Maße an und weist auf die umfangreichen Vorteile dieser Zusatzqualifikation hin.
  • Auf der Website des Büros für Internationale Beziehungen sind auch Informationen über die Finanzierung der Auslandsaufenthalte verfügbar.
  • Für die Organisation des Auslandsaufenthaltes ist natürlich auch ein gewisses Maß an Eigeninitiative nötig. Dies gilt für die Auswahl der Universität, die Wahl der Lehrveranstaltungen, die Suche nach einer geeigneten Unterkunft usw.
    AISEC Österreich bietet Informationen und Unterstützung für Outgoing Studierende.

D) INFORMATION ZUM LEHRENDEN-AUSTAUSCH

  • Ein Großteil der Partnerschaftsabkommen bietet auch Möglichkeiten für Lehrende der Partneruniversität und Lehrende der Universität Salzburg bzw. der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, einen Lehraufenthalt an der jeweils anderen Partneruniversität zu absolvieren.
  • Die Erasmuspartnerschaften ermöglichen die Finanzierung dieses Austausches. Die Kontakte werden meist durch die Koordinatoren vermittelt, können aber auch auf Eigeninitiative beruhen oder durch sonstige Vermittlung geknüpft werden.
  • Informationen dazu erteilen die jeweiligen Koordinatoren. In den meisten Fällen dauert ein Lehraufenthalt einige Tage (meist kürzer als eine Woche), es müssen fünf Stunden Lehre absolviert werden. Co-teaching Arrangements, Gast-vorträge, Teilnahme an Seminaren usw. sind möglich.

    Fachbereich Öffentliches Recht
    Beauftrage für Internationale Mobilität:
    Ass.-Prof. Dr. Ulrike Brandl
    Churfürststraße 1, 5020 Salzburg
    +43-662-8044-3652
    ulrike.brandl(at)sbg.ac.at
  • ENGLISH English
  • News
    Salzburg Summer School “European Private Law” Vom 2.-14. Juli 2018 fand an der Universität Salzburg die 19. Summer School „European Private Law“ unter der Leitung des Dekans der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Prof. DDr. DDr. h.c. Michael Rainer statt. Mehr als 40 Gastprofessoren und Gastsprecher vermittelten im Rahmen von Vorlesungen Grundkenntnisse in 30 verschiedenen Rechtssystemen, die in Workshops und Podiumsdiskussionen weiter vertieft wurden.
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg