Förderung von Hochschuldidaktik

Die Förderung der hochschuldidaktischen Kompetenzen der Lehrenden sowie deren Umsetzung in der alltäglichen Lehrpraxis ist an der Universität Salzburg mit einem großen Stellenwert versehen. Zentrale in diesem Kontext zu nennende Maßnahmen sind ...

  • der interne hochschuldidaktische Lehrgang HSD+, der allen Lehrenden unserer Universität offen steht.
  • das weitere Kursangebot der Personalentwicklung.
  • der Tag der Lehre, der jährlich einem hochschuldidaktischen Thema gewidmet ist,
  • der Preis für hervorragende Lehre, mit dem Lehrveranstaltungen ausgezeichnet werden, in denen es Lehrenden gelingt, für ihre Studierenden und gemeinsam mit ihnen Bedingungen für ein erfolgreiches Lernen herzustellen sowie
  • das Qualitätshandbuch für Lehrende, das auch einzelne Hinweise auf hochschuldidaktische Aspekte enthält; in Anhang 1 dieses Handbuches werden einige Lehrveranstaltungskonzepte präsentiert, die vor allem auf die Kohärenz von Lernzielen, Lehr-/Lernmethoden, Aufgaben und Prüfungsmethoden abzielen.
  • Auch die (2014) vom Senat verabschiedeten Rahmencurricula sowie das hierzu erstellte Handbuch für Curricularkommissionen bergen didaktische Vorgaben (insb. in Richtung Kompetenzorientierung) bzw. behinhalten Empfehlungen und Hinweise.

Literatur-Empfehlungen

Selbstverständlich gibt es zudem zahlreiche Möglichkeiten, sich eigenständig mit Themen der Hochschuldidaktik auseinanderzusetzen. In der Folge seien hierfür einige Empfehlungen ausgesprochen:

Hochschuldidaktik allgemein:

  • Arbeitsgemeinschaft für Hochschuldidaktik. (1983 - lfd.). Hochschuldidaktische Materialien. Alsbach: Leuchtturm.
    Anm.: Diese laufend erscheinende Schriftenreihe liegt in der NW-Fachbibliothek auf.
  • Berendt, B. (Hrsg.). (2002ff.). Neues Handbuch Hochschullehre – Lehren und Lernen effizient gestalten. Bonn: Raabe.
    Anm.: Aus dem Uni-Netzwerk kann auf das NHHL im Volltext zugegriffen werden. Zudem ist es an mehreren Bibliotheksstandorten verfügbar. 
  • Benz, W. (Hrsg.). (2004ff.). Handbuch Qualität in Studium und Lehre. Berlin: Raabe.
    Anm.: Aus dem Uni-Netzwerk kann auch auf das HQSL im Volltext zugegriffen werden. Es ist zudem an der Fakultätsbibliothek der Rechtswissenschaften verfügbar. 
  • Winteler, A. (2004). Professionell Lehren und Lernen: Ein Praxisbuch. Darmstadt: wbg.
  • Zumbach, J. & Astleitner, H. (2016). Effektives Lehren an der Hochschule: Ein Handbuch zur Hochschuldidaktik. Stuttgart: Kohlhammer. [Innerhalb des IP-Bereichs der PLUS im Volltext abrufbar]

  • Die WU hat 2019 die Teaching & Learning Academy (TLAc) ins Leben gerufen. Auf deren Seiten werden rund um den typischen Ablauf einer Lehrveranstaltung vielerlei praktische Informationen zur Hochschullehre versammelt. 
  • Sebastian Walzik (Vortragender beim Tag der Lehre 2014) bietet auf seiner Webseite Videos zur Einführung in hochschuldidaktische Themen an (insb. zur Kompetenzorientierung): www.walzik.de/tbx_hd3.html
  • Die auf www.zfhe.at veröffentlichte Zeitschrift für Hochschuldidaktik widmet sich pro Ausgabe meist einem spezifischen Aspekt der Hochschuldidaktik.
  • Auf www.lehridee.de können Lehrveranstaltungskonzepte anderer Lehrender eingesehen oder auch eigene Konzepte weitergegeben werden.


Kompetenzorientierung in der Hochschullehre:

Prüfungswesen:

  • Bernhardt-Melischnig, J., Dragosits, C & Trinko, S. (2013). Hochschulübergreifender Leitfaden für den kreativen Teil bei der Erstellung anwendungsorientierter Prüfungsfragen. Graz: fnm-austria.
  • Walzik, S. (2012). Kompetenzorientiert prüfen: Leistungsbewertung an der Hochschule in Theorie und Praxis. Opladen: Budrich.

eLearning, Einsatz von IKT:

  • ENGLISH English
  • News
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    20. Februar 2020, 9:00 Uhr, Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Haus C, Jörg Rehn Auditorium
    Am 21. Jänner 2020 besucht der Botschafter der Republik Armenien in Österreich, SE DR. Armen Papikyan, Salzburg. Anschließend an offizielle Gespräche mit dem Salzburger Bürgermeister und der Landesregierung, lädt die Abt. für Armenische Studien am ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens SE Dr. Papikyan zu einem Vortrag in englischer Sprache ein.
    Donnerstag, 23. Jänner 2020, 19:30 Literaturarchiv Salzburg, Veranstaltungssaal (HS 2.04), Kapitelgasse 5–7, 2. Stock, 5020 Salzburg
    Der nächste Abgabetermin naht und die Arbeit ist noch immer nicht fertig? Die Universitätsbibliothek Salzburg öffnet wieder die Hauptbibliothek bis 01.00 Uhr und bietet ein attraktives Programm für alle, die ihre Arbeiten beenden wollen.
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 20.01.20 Beyond paleomagnetism: What magnetic minerals tell us about pollution, biology, archaeology, and climate change
    21.01.20 Buchpräsentation: Erfinder-Erforscher-Erneuerer, Impuls-Idee_Innovation
    21.01.20 Römischer Goldbergbau im „Karth“, einer Landschaft südöstlich von Neunkirchen, NÖ
    22.01.20 "Go International" - Praktikum im Ausland
    22.01.20 Veranstaltungsreihe "Sozialpädagogische Blicke" 2019/20
    23.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
    23.01.20 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Geschichte und Museum niederschwellig. Gedanken zur Barrierefreiheit in all ihren Dimensionen
    23.01.20 10. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch
    24.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg