Förderung von Hochschuldidaktik

Die Förderung der hochschuldidaktischen Kompetenzen der Lehrenden sowie deren Umsetzung in der alltäglichen Lehrpraxis ist an der Universität Salzburg mit einem großen Stellenwert versehen. Zentrale in diesem Kontext zu nennende Maßnahmen sind ...

  • der interne hochschuldidaktische Lehrgang HSD+, der allen Lehrenden unserer Universität offen steht.
  • das weitere Kursangebot der Personalentwicklung.
  • der Tag der Lehre, der jährlich einem hochschuldidaktischen Thema gewidmet ist,
  • der Preis für hervorragende Lehre, mit dem Lehrveranstaltungen ausgezeichnet werden, in denen es Lehrenden gelingt, für ihre Studierenden und gemeinsam mit ihnen Bedingungen für ein erfolgreiches Lernen herzustellen sowie
  • das Qualitätshandbuch für Lehrende, das auch einzelne Hinweise auf hochschuldidaktische Aspekte enthält; in Anhang 1 dieses Handbuches werden einige Lehrveranstaltungskonzepte präsentiert, die vor allem auf die Kohärenz von Lernzielen, Lehr-/Lernmethoden, Aufgaben und Prüfungsmethoden abzielen.
  • Auch die (2014) vom Senat verabschiedeten Rahmencurricula sowie das hierzu erstellte Handbuch für Curricularkommissionen bergen didaktische Vorgaben (insb. in Richtung Kompetenzorientierung) bzw. behinhalten Empfehlungen und Hinweise.

Literatur-Empfehlungen

Selbstverständlich gibt es zudem zahlreiche Möglichkeiten, sich eigenständig mit Themen der Hochschuldidaktik auseinanderzusetzen. In der Folge seien hierfür einige Empfehlungen ausgesprochen:

Hochschuldidaktik allgemein:

  • Arbeitsgemeinschaft für Hochschuldidaktik. (1983 - lfd.). Hochschuldidaktische Materialien. Alsbach: Leuchtturm.
    Anm.: Diese laufend erscheinende Schriftenreihe liegt in der NW-Fachbibliothek auf.
  • Berendt, B. (Hrsg.). (2002ff.). Neues Handbuch Hochschullehre – Lehren und Lernen effizient gestalten. Bonn: Raabe.
    Anm.: Aus dem Uni-Netzwerk kann auf das NHHL im Volltext zugegriffen werden. Zudem ist es an mehreren Bibliotheksstandorten verfügbar. 
  • Benz, W. (Hrsg.). (2004ff.). Handbuch Qualität in Studium und Lehre. Berlin: Raabe.
    Anm.: Aus dem Uni-Netzwerk kann auch auf das HQSL im Volltext zugegriffen werden. Es ist zudem an der Fakultätsbibliothek der Rechtswissenschaften verfügbar. 
  • Winteler, A. (2004). Professionell Lehren und Lernen: Ein Praxisbuch. Darmstadt: wbg.
  • Zumbach, J. & Astleitner, H. (2016). Effektives Lehren an der Hochschule: Ein Handbuch zur Hochschuldidaktik. Stuttgart: Kohlhammer. [Innerhalb des IP-Bereichs der PLUS im Volltext abrufbar]

  • Sebastian Walzik (Vortragender beim Tag der Lehre 2014) bietet auf seiner Webseite Videos zur Einführung in hochschuldidaktische Themen an (insb. zur Kompetenzorientierung): www.walzik.de/tbx_hd3.html
  • Die auf www.zfhe.at veröffentlichte Zeitschrift für Hochschuldidaktik widmet sich pro Ausgabe meist einem spezifischen Aspekt der Hochschuldidaktik.
  • Auf www.lehridee.de können Lehrveranstaltungskonzepte anderer Lehrender eingesehen oder auch eigene Konzepte weitergegeben werden.


Kompetenzorientierung in der Hochschullehre:

Prüfungswesen:

  • Bernhardt-Melischnig, J., Dragosits, C & Trinko, S. (2013). Hochschulübergreifender Leitfaden für den kreativen Teil bei der Erstellung anwendungsorientierter Prüfungsfragen. Graz: fnm-austria.
  • Walzik, S. (2012). Kompetenzorientiert prüfen: Leistungsbewertung an der Hochschule in Theorie und Praxis. Opladen: Budrich.

eLearning, Einsatz von IKT:

  • ENGLISH English
  • News
    Am 22. Jänner 2019 um 19 Uhr wird im Literaturarchiv Salzburg diese bemerkenswerte Korrespondenz, der dritte Band der im Literaturarchiv entstehenden Salzburger Bachmann Edition, präsentiert. Der Eintritt ist frei.
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Become an expert in EU politics, law and economics
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Kennst du den Spruch: "Praktikum im Ausland - das wird ja noch nichts. Außerdem zu kompliziert..." STIMMT GAR NICHT - es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht. Umfangreiche Informationen am 24.01. ab 15:00 Uhr im Unipark!
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Mo 28.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Univ.-Prof. Dr. Christian Wiese (Frankfurt a.M.) - Zwiespalt und Verantwortung der Nähe: Raphael Straus und James Parkes über jüdisch-christliche Nachbarschaft
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
    24.01.19 Pflege und Betreuung – Who cares?
    24.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    24.01.19 "Go International" - Praktikum im Ausland
    24.01.19 W&K Forum: Podiumsdiskussion - Documentality!? Realitäten im Theater der Gegenwart
    24.01.19 8. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch!
    25.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    25.01.19 Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen. Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla
    26.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    28.01.19 Neuere Entwicklungen im europäischen Asylrecht
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg