Porträt Martin Knoll (Copyright Martin Knoll)
Univ. Prof. Dr. Martin KNOLL Univ.-Prof. für Europäische Regionalgeschichte, Dekan der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät
  • Rudolfskai 42
  • 5020 Salzburg
Tel:
43 (0) 662-8044-4781
Fax:
43 (0) 662-8044-413
martin.knoll@sbg.ac.at


Raum: 1038
Sprechstunde: Mittwoch 11-12 Uhr
Zuständiges Sekretariat am FB Geschichte: Barbara Hufnagl
Sekretariat des Fakultätsbüros (Dekansagenden): Laura Sampl und Nina Weinhold

Geboren 1969 in Kempten (Allgäu), Studium der Fächer Germanistik und Geschichte an der Universität Regensburg, dort 2003 Promotion im Fach Geschichte; 2012 Habilitation an der Technischen Universität Darmstadt; seit 2014 Professor für Europäische Regionalgeschichte an der Universität Salzburg

Schwerpunkte: Regionalgeschichte, Tourismusgeschichte, Umweltgeschichte, Stadtgeschichte / Geschichte der Stadt-Hinterland-Beziehungen, Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit, Topografiegeschichte

Martin Knoll, Grandhotels und ihre Räume in Salzburg, in: Opll, Ferdinand / Scheutz, Martin (Hrsg.): Kulturelle Funktionen von städtischem Raum im Wandel der Zeit / Cultural Functions of Urban Spaces through the Ages, Innsbruck 2019 (= Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas 29), 203-222.

Martin Knoll, Jagd und gesellschaftliche Nachhaltigkeit in der bayerischen Geschichte, in: Wüst, Wolfgang / Drossbach, Gisela (Hrsg.): Umwelt-, Klima- und Konsumgeschichte. Fallstudien zu Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, Frankfurt a. M. 2019, S. 381-397.

Martin Knoll, Doing Salzkammergut – oder: Wer macht eine Tourismusregion?, in: Jagodzinski, Sabine / Kmak-Pamirska, Aleksandra / Rezník, Milos (Hrsg.): Regionalität als historische Kategorie. Ostmitteleuropäische Perspektiven, Osnabrück 2019
(= Einzelveröffentlichungen des Deutschen Historischen Instituts Warschau 37), S. 239-261.

Sabine Barles, Martin Knoll, Long-Term Transitions, Urban Imprint and the Construction of Hinterlands, in: Soens, Tim / Schott, Dieter / Toyka-Seid, Michael / De Munck, Bert (Hrsg.): Urbanizing Nature. Actors and Agency (Dis)Connecting Cities and Nature Since 1500, New York / London 2019 (= Routledge Advances in Urban History), S. 29-49.

Robert Groß, Martin Knoll, Critical Hubs of the Great Acceleration: The Social Ecology of Alpine Tourism in Vorarlberg, Austria After World War II, in: Kupper, Patrick / Landry, Marc (Hrsg.): Austrian Environmental History, New Orleans, Innsbruck 2018 (= Contemporary Austrian Studies 27), S. 103-131.

März 2019: Kommentar zur Projektvorstellung von Reinhard Nießner "Überschwemmungen zwischen Alltag und Ausnahme. (Re-)Konstruktion von Hochwasserkatastrophen in Tirol im ausgehenden 18. Jahrhundert" im Rahmen des DissertantInnen-Workshops zur Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte (AESH, EHCA), Universität Wien/Wirtschaftsuniversität Wien.

Februar 2019: "Der Anfang vom Ende der Fläche? Perspektiven und Probleme einer Umweltgeschichte der Frühen Neuzeit", Workshop: "Mensch - Natur - (Nachhaltigkeit). Themen und Tendenzen der Umweltgeschichte", Universität Göttingen, Deutschland.

Februar 2019: Kommentar zur Sektion 2 "Migration, Mobilities, and Transfers of Knowledge", Internationale Konferenz "Mobilities and Transformation: Understanding Societies, Economies, and Environments on the Move", des DSP-Kollegs "On the Move: People, Objects, Signs", Universität Salzburg.

Oktober 2018: "Where Environmental History and Tourism History meet", Universität Bologna, Center for Advanced Studies in Tourism (CAST) Rimini, Italien, Gastvortrag im Rahmen des BA- und MA-Kursangebots "International Tourism".

September 2018: Chairperson der Sektion "Materialität. Konzepte und Erkenntnispotenzial jenseits der Geschichte der materiellen Kultur", 52. Deutscher Historikertag, Münster, Deutschland.

  • ENGLISH English
  • News
    Johann Scheutz und Stephan Elspass, beide Germanisten, sprechen am MO 25.11. in der Panoramabar in Lehen darüber, wie sich die gesprochene und geschriebene Sprache in Österreich verändern.
    Am DO 21.11.19 präsentiert Manfred Mittermayer, Leiter des Literaturarchivs an der Universität Salzburg, das Buch "Franz Michael Felder: Aus meinem Leben". Dazu gibt es eine Lesung von Schauspieler Werner Friedl.
    Die SchülerUNI "Hormone & Gehirn: Wie arbeiten sie zusammen?" stieß auf großes Interesse. Das Team rund um DDr. Belinda Pletzer vom Centre for Cognitive Neuroscience (CCNS) gab Einblick in den Forschungsalltag.
    Die Salzburger Historikerin Christina Antenhofer wurde kürzlich zum Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste (Historische Klasse) ernannt.
    Margit Reiter, seit WS 2019 neue Professorin für Europäische Zeitgeschichte am Fachbereich Geschichte präsentiert am 20. November ihr neues Buch "Die Ehemaligen" im HS 381, GesWi, Rudolfskai 42.
    Die VERNISSAGE zur Ausstellung findet am MI 20.11.19, 18.30 Uhr, im enter: Raum für Kunst im KunstQuartier, Bergstr. 12a, sttt. AUSSTELLUNGSDAUER: 21. November 2019 - 31. Jänner 2020.
    Vortragende: Frau Prof.in Qiong Zhang - Zeit: Mittwoch, 20. November 2019, 18.00 Uhr - Ort: Bibliotheksaula, Universitätsbibliothek, Hofstallgasse 2-4, 5020 Salzburg.
    Die jährlich stattfindende interdisziplinäre Fachtagung des Wissensnetzwerks Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt findet dieses Jahr am Donnerstag, 21.11.2019, zum Thema "Die Arbeit ist immer und überall - Mobiles Arbeiten und seine Folgen" auf der Edmundsburg statt.
    DONNERSTAG, 21.11.: VORTRÄGE (8.30-19.00h) bei Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, KunstQuartier, Atelier 1.OG // FREITAG, 22.11.: EXKURSION (8.30-16.00h) Gedenkstätte Konzentrationslager Ebensee, Gedenkstätte Mauthausen. Abfahrt: 8.30 Uhr Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1
    Der FB KoWi lädt Sie sehr herzlich zum Gastvortrag zum Thema How News Use is Changing Across the World - Vortrag von Dr. Richard Fletcher – Reuters Institute, University of Oxford .
    Im Rahmen der Vortragsreihe Geschichte im Gespräch sowie der Vorlesung "Grundlagen der Mittelalterlichen Geschichte (Christina Antenhofer)" hält Thorsten Hiltmann (Münster) am 26. November 2019 um 09 Uhr im HS 380 einen Vortrag zum Thema Mittelalterliche Heraldik zwischen Kulturgeschichte und neuen digitalen Methoden
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil unserer erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    28. bis 30. November 2019 - Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg, Abteilung Musik- und Tanzwissenschaft, Tanzstudio, Raum 2.105, 2. OG
    Am 29. November 2019 findet die Tagung "Verantwortlichkeit digitalisierter Unternehmen" an der Universität Salzburg statt. Der Fokus liegt dabei auf den ethischen und rechtlichen Auswirkungen des Einsatzes künstlicher Intelligenz.
    Am MO 2.12. findet im Unipark Nonntal ein Empfang anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Instituts für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit (IMAREAL) statt. Die Begrüßungsworte spricht Rektor der Universität Salzburg Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert.
    Der Fachbereich Linguistik lädt alle Interessierten ein zur Teilnahme an der 45. Österreichische Linguistiktagung. Die Veranstaltung findet am 6. und 7.12.19 im Unipark Nonntal statt. Die Frist zur Registrierung zu den regulären Teilnahmegebühren in Höhe von 40 bzw. 15 Euro (für Studierende und taube TeilnehmerInnen) wurde bis zum 07.11.2019 verlängert.
  • Veranstaltungen
  • 18.11.19 WiWi-Get2gether
    20.11.19 Vortrag im Rahmen der Agorá: „A New World with a Spin: Discourses on the Globe in Early Modern China“
    20.11.19 Die Collage als Schnittstelle disparater Ebenen Teil II
    21.11.19 Massen sterben – landschaftliche, architektonische und materielle Erinnerungen an zwei Weltkriege. Wege des Erinnerns in europäischer Perspektive
    21.11.19 Interdisziplinäre Tagung "Die Arbeit ist immer und überall ... - mobiles Arbeiten und seine Folgen"
    21.11.19 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Vom Museum des Bürgertums zum Museum in und für die Gesellschaft
    21.11.19 How News Use is Changing Across the World
    22.11.19 Exkursion: Massen sterben – landschaftliche, architektonische und materielle Erinnerungen an zwei Weltkriege. Wege des Erinnerns in europäischer Perspektive
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg