Porträt Martin Knoll (Copyright Martin Knoll)
Univ. Prof. Dr. Martin KNOLL Univ.-Prof. für Europäische Regionalgeschichte, Dekan der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät
  • Rudolfskai 42
  • 5020 Salzburg
Tel:
43 (0) 662-8044-4781
Fax:
43 (0) 662-8044-413
martin.knoll@sbg.ac.at


Raum: 1038
Sprechstunde: nach Vereinbarung
Zuständiges Sekretariat am FB Geschichte: Barbara Hufnagl
Sekretariat des Fakultätsbüros (Dekansagenden): Laura Sampl und Nina Weinhold

QR Code ORCID Knoll

Geboren 1969 in Kempten (Allgäu), Studium der Fächer Germanistik und Geschichte an der Universität Regensburg, dort 2003 Promotion im Fach Geschichte; 2012 Habilitation an der Technischen Universität Darmstadt; seit 2014 Professor für Europäische Regionalgeschichte an der Universität Salzburg

Schwerpunkte: Regionalgeschichte, Tourismusgeschichte, Umweltgeschichte, Stadtgeschichte / Geschichte der Stadt-Hinterland-Beziehungen, Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit, Topografiegeschichte

Martin Knoll, Urban-Environmental History as a Field of Research, in: Haumann, Sebastian / Knoll, Martin / Mares, Detlev (Hrsg.): Concepts of Urban-Environmental History, Bielefeld 2020 (= Environmental and Climate History 1), 9-20.

Martin Knoll, Mobilities, Migration, and Demography, in: Haumann, Sebastian / Knoll, Martin / Mares, Detlev (Hrsg.): Concepts of Urban-Environmental History, Bielefeld 2020 (= Environmental and Climate History 1), 203-220.

Martin Knoll, Natürliche‘ Grenzen? Zur Erfahrung von Region und Territorium in der Frühen Neuzeit, in: Kuhn, Barbara / Winter, Ursula (Hrsg.): Grenzen: Annäherungen an einen transdisziplinären Gegenstand, Würzburg 2019, 81-99.

Martin Knoll, Grandhotels und ihre Räume in Salzburg, in: Opll, Ferdinand / Scheutz, Martin (Hrsg.): Kulturelle Funktionen von städtischem Raum im Wandel der Zeit / Cultural Functions of Urban Spaces through the Ages, Innsbruck 2019 (= Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas 29), 203-222.

Martin Knoll, Jagd und gesellschaftliche Nachhaltigkeit in der bayerischen Geschichte, in: Wüst, Wolfgang / Drossbach, Gisela (Hrsg.): Umwelt-, Klima- und Konsumgeschichte. Fallstudien zu Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, Frankfurt a. M. 2019, S. 381-397.

 

September 2019: Chair und Kommentar zur Sektion 3 „Regionalität und globale Verflechtung“, Workshop „Regionalität und Globalität in der jüngsten Zeitgeschichte Europas – Vermessung eines neuen Forschungsfeldes“, Institut für Zeitgeschichte, München, Deutschland.

August 2019: ESEH Biannual Conference: „Boundaries in/of Environmental History“, Tallinn, Estland, Board member, RR German Speaking Countries, Chair of CRR, Chair of Session 10 K "Advertising Alpine landscapes. Environmental perceptions in Belle Époque tourism"

Juni 2019: „Raues Klima. Gesellschaft, Natur und Umwelt im Salzburg des 16. Jahrhunderts“, Tagung „Zeit des Umbruchs. Salzburg unter Leonhard von Keutschach und Matthäus Lang (1495-1540)“, Archiv der Erzdiözese Salzburg.

März 2019: Kommentar zur Projektvorstellung von Reinhard Nießner "Überschwemmungen zwischen Alltag und Ausnahme. (Re-)Konstruktion von Hochwasserkatastrophen in Tirol im ausgehenden 18. Jahrhundert" im Rahmen des DissertantInnen-Workshops zur Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte (AESH, EHCA), Universität Wien/Wirtschaftsuniversität Wien.

Februar 2019: "Der Anfang vom Ende der Fläche? Perspektiven und Probleme einer Umweltgeschichte der Frühen Neuzeit", Workshop: "Mensch - Natur - (Nachhaltigkeit). Themen und Tendenzen der Umweltgeschichte", Universität Göttingen, Deutschland.

  • ENGLISH English
  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg