Dr. Hans Riegel-Fachpreis 2013

 

Werkzeugproduktion und Urknall von MaturantInnen erforscht

Acht MaturantInnen wurden in Zusammenarbeit mit der Gemeinnützigen Privatstiftung Kaiserschild durch die Universität Salzburg für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten in den Fächern Biologie, Chemie, Mathematik und Physik ausgezeichnet. Sie erhielten die Dr. Hans Riegel-Fachpreise am Mittwoch, den 25. September 2013, im Rahmen eines Festaktes an der Universität Salzburg. Geldpreise im Gesamtwert von insgesamt € 3.600 fördern die jungen MaturantInnen auf ihrem weiteren Weg.

Wendeschneidplatten sind spezielle Werkzeuge, die in der Holz- und Metallbearbeitung eingesetzt werden. Marcel Mangelberger widmete sich der Produktion dieser Materialen und untersuchte diese auf wissenschaftliche Weise. Für seine Fachbereichsarbeit zu dem Thema erreichte er den ersten Platz im Fach Chemie.

Foto: Uni Salzburg/ Namberger

Foto: Uni Salzburg/ Namberger

In ganz anderen Dimensionen forschte Lorenz Hummer. Seine wissenschaftliche Arbeit zur Dynamik des Universums fasste die Phänomene vom Urknall bis zur beschleunigten Expansion hervorragend zusammen. Die JurorInnen der Universität waren beeindruckt und schlugen ihn für den zweiten Platz im Fach Physik vor. 

„Ich freue mich, dass auch heuer wieder so viele herausragende Arbeiten eingesandt wurden. Bei diesem hohen Niveau mache ich mir keine Sorgen um den akademischen Nachwuchs“, so Vizekretorin Sylvia Hahn.   Jedes Jahr werden jeweils die drei besten Fachbereichsarbeiten eines Schulfachs mit 600, 400 und 200 Euro belohnt. Die Schulen der Erstplatzierten erhalten außerdem einen Sachpreis im Wert von € 100 zur Förderung des naturwissenschaftlichen Unterrichts.

„Schon beim Lesen der Themen, welche sich die diesjährigen Preisträger vorgenommen hatten, spürt man den Forschergeist. Diese Neugierde fördern wir mit unserem Wettbewerb und schlagen gleichzeitig die Brücke zur Hochschule. Innerhalb eines Studiums können diese Talente ihr Wissen zur       satellitengestützten Navigation, Astrophysik und Medizin vertiefen“, sagt Marco Alfter, Vorsitzender der Gemeinnützigen Privatstiftung Kaiserschild.

 

 Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Foto: Uni Salzburg/ Namberger

 

PreisträgerInnen 2013

 

Biologie:

1. Platz: Christian Ramesmayer (Privatgymnasium Borromäum, Salzburg) – „Morbus Alzheimer - eine Volkskrankheit verstehen, erkennen, behandeln und versorgen“

2. Platz: Elena Holzmüller (BORG Radstadt) – „Knorpelzellzüchtung und -transplantation unter besonderer Berücksichtigung des Diakonissenkrankenhauses Schladming“

3. Platz: Eva Wallner (Gymnasium und Oberstufenrealgymnasium St. Ursula, Salzburg) – „Transplantationsmedizin - medizinisch fortschrittlich - ethisch fraglich“

 

Chemie:

Marcel Mangelberger (Privatgymnasium Herz-Jesu-Missionare, Salzburg) – „Produktion und Beschichtung von Wendeschneidplatten“

 

Mathematik:

1. Platz: Hanno Holzinger (Bundesgymnasium Nonntal, Salzburg) – „Ortsbestimmung und Streckenberechnung mit dem Global Positioning System (GPS)“

 

Physik:

1. Platz: Bianca Neureiter (Gymnasium und Oberstufenrealgymnasium St. Ursula, Salzburg) – „Schwerelosigkeit und Mikrogravitation“

2. Platz: Lorenz Hummer (Bundesgymnasium Nonntal, Salzburg) – „Die Dynamik des Universums - Vom Urknall zur beschleunigten Expansion“

3. Platz: Florian Lehner (Privatgymnasium Herz-Jesu-Missionare, Salzburg) – „ Maligne Tumore des Zentralnervernsystems und deren radiologische Diagnostik- und Therapieverfahren “

 

Fotostrecke Preisverleihung

 

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Für den 8. Paris Lodron Ball sind keine Karten mehr erhältlich. Die genehmigte Gästezahl für die Alte Residenz ist erreicht. Danke! www.uni-salzburg.at/ball
    Become an expert in EU politics, law and economics
    Von 17.-19.Oktober 2018 wurden wieder die Media Literacy Awards (MLA) verliehen. Damit zeichnet das Bundesministerium alljährlich die innovativsten medienpädagogischen Projekte an europäischen Schulen aus. Diesmal ging der Award in der Kategorie „Multimedia“ an das Projekt „Speak OUT“, ein Speaking VLog den Mag. Julia Weißenböck, MSc, BA, Fachdidaktikerin für Englisch an der Universität Salzburg, gemeinsam mit ihrer 3. Klasse in Englisch umgesetzt hat.
    An der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät erfolgten am 27. November 2018 die Antrittsvorlesungen der Professoren für Journalistik, Rudolf Renger, und für Geschichts- und Politikdidaktik, Christoph Kühberger.
    Die sog. Beißergruppe, die im späten 17. Jh.in einer römischen Villa bei Grottaferrata inLatium gefunden wurde und sich heute im BritishMuseum in London befindet, gibt zwei Knabenwieder, die beim Knöchelspiel in Streit geratensind...
    Die Entstehungsgeschichte vieler chinesischer Volksmusikinstrumente lässt sich weit über tausend Jahre zurückverfolgen.
    Stella A. Berger und Jens C. Nejstgaard halten am 18. Januar 2019 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät jeweils einen Gastvortrag zum Thema "Novel research tools: ice control in lake enclosures & deep-learning imager reveal fine-scale plankton patterns". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    Podiumsdiskussion, 19.01.2018, 16:00 Uhr, Unipark Nonntal, HS Thomas Bernhard (E.001). Anschließend Netzwerkphase im Foyer im 1. UG - im Anschluss an HUMANS
    "Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen." (Johann W. Goethe) - Gelegenheit dazu haben Sie im Unipark Nonntal, 18.1.2019, 08:00-15:30 Uhr
    Mit Entschließung vom 18. Juni 2018 wurde dem längst dienenden Lehrbeauftragten am FB Altertumswissenschaften der PLUS, Univ.-Lektor Lic. phil. Dr. h.c. Dr. phil. Günther E. Thüry vom Bundespräsidenten der Berufstitel „Professor“ verliehen.
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 16.01.19 Vortrag zum Thema: "Der Begriff der Krise bei Walter Benjamin und seine Relevanz heute"
    17.01.19 Smooth and non-smooth aspects of Ricci curvature lower bounds
    17.01.19 TAG des JUDENTUMS
    17.01.19 Vorträge der Salzburger Juristischen Gesellschaft
    18.01.19 HUMANS
    22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg