Dr. Hans Riegel-Fachpreise 2012 an besonders talentierte GymnasiastInnen verliehen

Jakob Weichenberger, Anja Rautnig, Carina Rasse, Benjamin Hackl, Gerhard Kocher, Klara Leitgeb, David Sallaberger und Magdalena Wokaun - allesamt MaturantInnen aus Salzburg und Kärnten - wurden an der Universität Salzburg für herausragende schulische Arbeiten ausgezeichnet. Victoria Schön, Christiane Entacher und Christina Stahl wurden mit Sonderpreisen bedacht.

Im Frühjahr 2012 konnten MaturantInnen aus Salzburg und Kärnten ihre Arbeiten in Biologie, Informatik, Physik und Mathematik an der Universität Salzburg einreichen. Die Arbeiten wurden von Wissenschaftern der Universität Salzburg begutachtet. Am 24. September wurden die besten acht Fachbereichsarbeiten mit den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen ausgezeichnet. Drei weitere Schülerinnen erhielten Sonderpreise. Die Jungwissenschaftler stellten ihre Arbeiten im Europasaal der Edmundsburg am Mönchsberg dem Publikum vor.  Vizerektorin Sylvia Hahn und Peter Laffin, der Projektkoordinator der Gemeinnützigen Privatstiftung Kaiserschild, überreichten den stolzen Gewinnern die Urkunden und Trophäen. Die jungen Talente erhielten Preisgelder im Gesamtwert von € 3.600.

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Foto: Uni Salzburg

 

„Es freut mich, dass wir diesen Wettbewerb heuer zum zweiten Mal durchführen können. Das Interesse der Schüler ist groß, so gab es heuer bereits doppelt so viele Einreichungen wie 2011. Aufgrund der hohen Qualität der Einreichungen haben wir uns entschlossen, zusätzlich drei Sonderpreise zu vergeben“, so der Jury-Vorsitzende Professor Maurzio Musso vom Fachbereich Materialforschung und Physik. „Beeindruckend ist auch in diesem Jahr die Themenvielfalt. Unter anderem untersuchte einer der Gewinner die Aspekte der organischen Photovoltaik.

 

„Es ist großartig, dass schon junge Menschen sich mit solchen Zukunftsthemen beschäftigen und mithelfen, die Energieversorgung von morgen zu sichern“, so Marco Alfter, der Vorstandsvorsitzende der Gemeinnützigen Privatstiftung Kaiserschild.

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Foto: Uni Salzburg/ Scheinast

 

PreisträgerInnen 2012

 

Biologie:

1. Platz: Carina Rasse (Alpen-Adria-Gymnasium, Völkermarkt), „Retortenbabys“

2. Platz: Anja Rauting (BG/BRG St. Martin, Villach), „Pferdeverhalten – verstehen und verstanden werden“

3. Platz: Jakob Weichenberger (Karl-Heinz-Böhm-Gymnasium, Salzburg), „Punktmutationen: Folgen am Beispiel SLOS“

 

Informatik:

1. Platz: Gerhard Kocher (Bundesrealgymnasium, Tamsweg), „Content Management Systems am Beispiel von Joomla“

 

Mathematik:

1. Platz: Benjamin Hackl (Bunderealgymnasium Klagenfurt, Viktring), „An introduction to matrix theory, the spectral theorem and selected applications“

 

Physik:

1. Platz: Magdalena Wokaun (Gymnasium St. Ursula, Salzburg-Glasenbach), „Protonentherapie – schonend für den Körper, tödlich für den Tumor“

2. Platz: David Sallaberger (BRG Akademiestraße, Salzburg), „Organische Photovoltaik“

3. Platz: Klara Leitgeb (Gymnasium St. Ursula, Salzburg-Glasenbach), „Neutronensterne“

 

Sonderpreise:

Victoria Schön (Karl-Heinz Böhm-Gymnasium BG Nonntal) „Das Tourette-Syndrom“

Christiane Entacher (Musisches Gymnasium Salzburg) „Sportverletzungen beim Volleyball“

Christina Stahl (Bundesrealgymnasium/Sportrealgymnasium Saalfelden) „Guten Abend, gute Nacht? Was passiert im menschlichen Gehirn, wenn wir schlafen und welche Folge hat Schlafmangel?“


Fotostrecke Preisverleihung

  • ENGLISH English
  • News
    Die Salzburger Armenien-Expertin Jasmine Dum-Tragut berichtet in den Salzburger Nachrichten vom 12. Oktober über die Situation in Bergkarabach in Armenien. Die Wurzeln des Konflikts gehen hier weit zurück. Das macht einen Kompromiss momentan schwermöglich.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 21.10.20 Gesundheitsfördernde Effekte von Musikhören – Die Rolle des psychobiologischen Stressystems
    22.10.20 Entrepreneurship ABC: Gründungsformalitäten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg