Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Hubert Weiglhofer
Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Hubert Weiglhofer
  • Hellbrunnerstraße 34
  • 5020 Salzburg
Tel:
43 (0) 662/ 8044 - 7320
Fax:
43 (0) 662/ 8044 - 7333
Hubert.Weiglhofer@sbg.ac.at

Büro: HKLSE-Nr. B-3.004

 

Funktionen

universitär:

  • Direktor der School of Education (2013-2016)
  • Vorsitzender der Curricularkommission Lehramt (2005-2013)
  • Vorsitzender der Curricularkommission Lehramt Cluster Mitte (2014-2016)
  • Mitglied des Senats (2013-2016)
  • Mitglied der Steuergruppe Cluster Mitte (2014-2016)

BERUFLICHER LEBENSLAUF

  • geboren 1952 in Radstadt
  • 1972 - 1977: Lehramtsstudium der Biologie und Erdwissenschaften an der Universität Graz
  • 1985: Promotion in Biologiedidaktik an der Universität Salzburg, Dissertation: Die Prävention des Konsums illegaler Drogen im Bereich der Schule mit besonderer Berücksichtigung der schulischen Aufklärung
  • 1979-1988: Lehrtätigkeit an der HBLA für wirtschaftliche Berufe in Salzburg bzw. Vertragsassistent am Institut am IDN
  • 1988-2001: Bundeslehrer im Universitätsdienst am IDN
  • 2001: Habilitation zum außerordentlichen Universitätsprofessor

 

 

Arbeitsschwerpunkte

Bildungsstandards

Bildungsstandards in den Naturwissenschaften in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Frauen und dem Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens (BIFIE): Entwicklung von Kompetenzmodellen, Unterrichtsaufgaben, Testaufgaben und Diagnoseinstrumenten (IKM).

Kompetenzenlandkarte für überfachliche Kompetenzen: http://www.bmukk.gv.at/medienpool/25649/kl_weigelhofer.pdf 

Curriculumentwicklung Lehramt und schulpraktische Ausbildung

Steuergruppe Lehramt: Entwicklung kompetenzorientierter Curricula: http://www.uni-salzburg.at/?id=31986

Schulpraktische Ausbildung der Lehramtsstudierenden für Biologie und Umweltkunde und fachdidaktische Begleitung des Schulpraktikums

Gesundheitserziehung

  • Entwicklung und Evaluation von Unterrichtsmaterialien zum Thema Gesundheit in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Gesundheit - Thema Rauchen, Drogen, AIDS udn Kooperation in einem EU-Projekt zum Thema Gesundheitsförderung.
  • Leiter des Universtätslehrgangs für Gesundheitsbildung an der NW-Fakultät (1999-2007)

Aktuelle Forschungsprojekte:

  • Entwicklung von Bildungsstandards
  • Kompetenzentwicklung in den Naturwissenschaften
  • Universitäre Lehramtsausbildung und kompetenzorientierte Curricula

Abgeschlossene Forschungsprojekte:

  • Kiss me - smoke free: Prävention des Zigarettenkonsums für Berufsschulen (2005-2007) in Kooperation mit AVOS, Land Salzburg, Fonds Gesundes Österreich und Krankenhaus Schwarzach: http://www.kissme-smokefree.eu/
  • Ich brauch´s nicht - ich rauch´ nicht: Primärprävention des Zigarettenkonsums an Salzburger Schulen (2003-2005).
  • Evaluation des Nichtraucherwettbewerbes "Be Smart Don´ t Start" an Schulen Österreichs 1999/2000 (siehe Publikationsliste:Weiglhofer H., 2000)
  • Gesundheitsbildungsprojekte an österreichischen Schulen (siehe Publikationsliste: Weiglhofer H., 2000)
  • Lebenskompetenzförderung und Suchtprophylaxe in der Sekundarstufe I (EU-Projekt unter der Leitung des IFT-Nord/Dr. R. Hanewinkel, siehe Publikationsliste: Weiglhofer H., 2000)

Lehrveranstaltungen (Auswahl)

  • Schulpraktikum "Einführungsphase"
  • Fachdidaktisches Begleitseminar zum Schulpraktikum
  • Wissenschaftliche Arbeiten in der Fachdidaktik
  • Leistungsfeststellung, Leistungsbeurteilung in der Schule
  • Interdisziplinäres Projekt Fachwissenschaft - Fachdidaktik - Schule
  • Einführung in die Gesundheitserziehung
  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg