Monographs / Books

Raithelhuber, Eberhard (2019): Youth Mentoring for “Unaccompanied Refugee Minors” as Social Problems Work “in Limbo”. A case study at the intersections of personal life, social support for marginalized people, and popular engagement. Cumulative Habilitation dissertation submitted to the Paris Lodron University of Salzburg, Austria, June 12, 2019. Unpublished manuscript.

Raithelhuber, Eberhard (2011): Übergänge und agency. Eine sozialtheoretische Reflexion des Lebenslaufkonzepts. [Transitions and Agency. A Reflection of the Life Course Approach from the Perspective of Social Theory.], Leverkusen: Budrich UniPress Ltd.

Raithelhuber, Eberhard (2006): Soziale Unterstützung junger Erwachsener beim Übergang in Beschäftigung. Kompetenzentwicklung und regionale Netzwerke an der 2. Schwelle. [Social Support for Young Adults in School-to-Work Transitions. Competence Development and Regional Networks at the Second Threshold.] Baltmannsweiler (with I. Blickwede, H. Kehler and Ch. Thierling).

 

Editor of Book Series and Journals

Österreichisches Jahrbuch für Soziale Arbeit - Annual Review of Social Work and Social Pedagogy in Austria. Co-Editor-in-Chief of the Journal, Co-Editor together with Birgit Bütow, Ulrike Loch, Hannelore Reicher, Stephan Sting. PDF of volume 1, 2019. LINK to the journal website.

Schriftenreihe der ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik [Series of the ÖFEB social pedagogy section], Barbara Budrich. Co-Editor of the series, together with Sara Friederike Blumenthal, Karin Lauermann and Stephan Sting (as from 2018).

Studienmodule Soziale Arbeit [textbook series social work / social pedagogy, in German], Weinheim, Basel: Beltz Juventa Verlag. Co-Editor of the series, together with Ria Puhl, Regina Rätz, Wolfgang Schröer, Titus Simon, Mechthild Wolff and Steve Stiehler (as from 11/2018). 

 

Edited Volumes & Special Journal Issues

"Migration und Mobilität/ Migration and Mobility". Schwerpunkt des Österreichisches Jahrbuch für Soziale Arbeit - Main Topic of the Annual Review of Social Work and Social Pedagogy in Austria, 2, 2020. (Co-editor of the thematic focus; together with Ulrike Loch and Kyoko Shinozaki). 

"Konsequenzen der Kinder- und Jugendhilfe" [Consequences of Child and Youth Welfare]. Schwerpunkt des Österreichisches Jahrbuch für Soziale Arbeit - Main Topic of the Annual Review of Social Work and Social Pedagogy in Austria, 1, 2019. (Co-editor of the thematic focus; together with Birgit Bütow, Ulrike Loch, Hannelore Reicher, Stephan Sting)

Bütow, B., Holztrattner, M., & Raithelhuber, E. (Eds.) (2020, in print). Organisation und Institution in der Sozialen Arbeit: Herausforderungen, Prozesse und Ambivalenzen [Organisation and Institution in Social Work and Social Pedagogy. Challenges, Processes and Ambivalences]. Weinheim, Munich: Barbara Budrich.

Raithelhuber, Eberhard (2014): "Linking Migration and Social Policy". Focused Topic in the Transnational Social Review - A Social Work Journal, 4(2/3) (Guest editor together with Wolfgang Schröer).

 

Book Chapters in Edited Volumes

Raithelhuber, E. (2020, in print). Zur Einleitung: Organisation und Institution in der Sozialen Arbeit [Introduction: Organisation and Institution in Social Work and Social Pedagogy] In B. Bütow, E. Raithelhuber, & M. Holztrattner (Eds.), Organisation und Institution in der Sozialen Arbeit (pp. 5–15). Weinheim, Munich: Barbara Budrich. (with Bütow, B. & Holztrattner, M.). 

Raithelhuber, E. (2019). The Stilled-Other of the Citizen. “Roma beggars” and Regimes of (Im)mobility in an Austrian City. In T. Magazzini & S. Piemontese (Eds.), Constructing Roma Migrants: European Narratives and Local Governance (pp. 129–154). Cham: Springer Open.  PDF of article. LINK to full edited volume.

Raithelhuber, Eberhard (2019): “Substantial social participation” for young people on the move?: Welfare institutions and the personal life of marginalized youth in transition. In Kommission Sozialpädagogik (Ed.), Teilhabe durch*in*trotz Sozialpädagogik (pp. 146–158). Weinheim, München: Beltz Juventa. (together with Stefano Piemonteste and Laura Trott) 

Raithelhuber, E. (2018). Soziale (Ent)Sicherung und (Im)Mobilitäten im Nationalstaat: eine Verhältnisbestimmung von Sozialer Arbeit und Sozialer Frage [Social (de-)protection and (im)mobilities in the nation state: determining the relationship between social work and the social question]. In K. Lauermann, S. Sting, S. Blumenthal, & Sektion (Eds.), ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik. Soziale Arbeit und soziale Frage(n) [Social Work/Social Pedagogy and Social Questions]. Opladen: Barbara Budrich. PDF of article. LINK to the edited volume (open access)

Raithelhuber, E. (2018). Agency. In H.-U. Otto, H. Thiersch, R. Treptow, & H. Ziegler (Eds.), Handbuch Soziale Arbeit (6th ed., pp. 49–59). München: Ernst Reinhardt Verlag. (with W. Schröer)

Raithelhuber, E. (2018). Agency. In G. Graßhoff, A. Renker, & W. Schröer (Eds.), Soziale Arbeit. Eine elementare Einführung [Social Work/Social Pedagogy. An Elementary Introduction]. Wiesbaden: Springer-VS. LINK to publisher's website

Raithelhuber, E. (2017). Verborgene Vorstellungen von „Selbst und Agency“: Humanistisch-pragmatistische und relational-sozialkonstruktionistische Spuren bei Emirbayer und Mische [Hidden perceptions on "self and agency": Tracing humanist-pragmatist and relational-constructionist ideas in Emirbayer's and Mische's "What is Agency?"]. In M. Emirbayer & H. Löwenstein (Eds.), Netzwerke, Kultur und Agency. Problemlösungen in relationaler Methodologie und Sozialtheorie (pp. 225-250). Weinheim: Beltz-Juventa. LINK to publisher's website.

Raithelhuber, E. (2016). Migrant care workers in Austrian private households of elderly people: a call for a fundamental change in social work. In Mejed Hamzaoui, Dimitri Léonard, Pierre Artois (Ed.), Vieillissement et Société. Catégorisations, Travail, Politiques Sociales (pp. 149–168). Louvain-la-Neuve: éditions ACADEMIA-L’HARMATTAN S.A.

Raithelhuber, E./Schröer, W. (2016): "Lebensweltorientierung und Agency" [Life World Orientation and Agency], in K. Grunwald and H. Thiersch, eds., Praxishandbuch Lebensweltorientierte Soziale Arbeit: Handlungszusammenhänge und Methoden in unterschiedlichen Arbeitsfeldern. 2nd ed., Weinheim, München: Beltz Juventa; pp. 520-530.

Raithelhuber, E. (2016): Extending Agency. The merit of relational approaches for childhood studies. in: F. Eßer, M. Baader, T. Betz, B. Hungerland, eds., Reconceptualising Agency and Childhood: New perspectives in childhood studies, London: Routledge, pp. 89–101. PDF of chapter.

Raithelhuber, Eberhard (2015): "Agency", in: H. Otto and H. Thiersch, eds., Handbuch Soziale Arbeit. Grundlagen der Sozialarbeit und Sozialpädagogik [Handbook of Social Work & Social Pedagogy.  Foundations]. 5., erweiterte Auflage. München: Ernst Reinhardt Verlag, pp. 49-58 (with Wolfgang Schröer).

Raithelhuber, Eberhard (2015): "Relaunching Citizenship within an Agency-oriented Perspective: Transnational Lessons for Social Work and Educational Science", in S. Köngeter and W. Smith, eds., Transnational Agency and Migration – Actors, Movements and Social Support, London: Routledge, pp. 195–216.

Raithelhuber, Eberhard (2013): „Agency“, in H.-U. Otto, H. Thiersch, eds., Handbuch Soziale Arbeit. Grundlagen der Sozialarbeit und Sozialpädagogik [Handbook of Social Work and Social Pedagogy]. Online Supplement. München: Ernst Reinhardt Verlag (with Wolfgang Schröer).

Raithelhuber, Eberhard (2013): „Agency und Übergänge“ [Transitions and Agency], in L. Böhnisch, K. Lenz, W. Schröer, B. Stauber, A. Walther, eds., Handbuch Übergänge. Weinheim/München: Juventa, pp. 99-140.

Raithelhuber, Eberhard (2013): „Übergänge in der Hochschule“ [Transition in Higher Education], in L. Böhnisch, K. Lenz, W. Schröer, B. Stauber, A. Walther, eds., Handbuch Übergänge. Weinheim/München: Juventa, pp. 651-687 (with Johanna Krawietz and Navina Roman). 

Raithelhuber, Eberhard (2012): „Ein relationales Verständnis von Agency. Sozialtheoretische Überlegungen und Konsequenzen für empirische Analysen“ [“Towards a Relational Understanding of Agency. Reflections in the Light of Social Theory and Consequences for Empirical Analysis”], in St. Bethmann, C. Helfferich, H. Hoffmann, D. Niermann, eds., Agency: Die Analyse von Handlungsfähigkeit und Handlungsmacht in qualitativer Sozialforschung und Gesellschaftstheorie. Weinheim, München, pp. 122-154.

Raithelhuber, Eberhard (2011): „Netzwerk“ [“Network”], in K.-P. Horn, W. Marotzki, U. Sandfuchs, eds., Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft, Band 2. Stuttgart, pp. 431-433.

Raithelhuber, Eberhard (2011): „Von der Bildung des effective citizen zum democratic learning. Eine transnationale Perspektive auf citizenship education“ [“From the Education of the Effective Citizen to Democratic Learning. A Transnational Perspective”], in DGfE-Kommission Sozialpädagogik, eds., Bildung des Effective Citizen – Sozialpädagogik auf dem Weg zu einem neuen Sozialentwurf? Weinheim, Munich, pp. 83-96.

Raithelhuber, Eberhard (2008) „Von Akteuren und agency – eine sozialtheoretische Einordnung der structure/agency-Debatte“ [“On Actors and Agency – Considering the Structure/Agency Debate in the Light of Social Theory”], in H. G. Homfeldt, W. Schröer and C. Schweppe, eds., Vom Adressaten zum Akteur. Opladen, pp. 17-45.

Raithelhuber, Eberhard (2008): „Einleitung“ [“Introduction”], in Bundesarbeitsgemeinschaft Arbeit e.V., ed., “Vielfalt entwickeln - Beschäftigung fördern. Beispiele guter Praxis aus dem SGB II”  PDF [“Developing Diversity – Enhancing Employability. Good Practice Examples within the German Social Code II”]. Berlin, pp. 6-9.

Raithelhuber, Eberhard (2008): „Junge Erwachsene“ [“Young Adults”], in A. Hanses and H. G. Homfeldt, eds., Lebensalter und Soziale Arbeit. Basiswissen und Soziale Arbeit - Volume 6. Baltmannsweiler, pp. 152-173.

Raithelhuber, Eberhard (2008): „Die regionale Gestaltung von Übergangsstrukturen“ [“On the Regional Alignment of Social Support Structures for People in Life-course Transitions”], in H. Arnold and Th. Lempp, eds., Die regionale Gestaltung von Übergängen in Ausbildung und Beschäftigung. Weinheim, Munich, pp. 275-297 (with Th. Lempp).

Raithelhuber, Eberhard (2006): „Netzwerk der Politikgestaltung im Sozial- und Bildungssektor – ein Blick durch die Brille der Gouvernementalität“ [“Governance Networks within the Social and the Educational Sector – seen through the Lenses of Governmentality Studies”], in S. Weber and S. Maurer, eds., Gouvernementalität und Erziehungswissenschaft. Wissen - Macht - Transformation. Wiesbaden, pp. 163-179.

Raithelhuber, Eberhard (2005): „Wenn Netzwerke auf Verfahren reduziert werden. Plädoyer für eine gesellschaftstheoretische und sozialpolitische Rückbindung des Netzwerkdiskurses“ [“What Happens if Networks are Reduced to Management Procedures? A Plea for Linking the Network Discourse to Social Theory and Social Policy”], in H. Arnold, L. Böhnisch and W. Schröer, eds., Sozialpädagogische Beschäftigungsförderung. Weinheim, Munich, pp. 331-350.

Raithelhuber, Eberhard (2003): „Modellprojekt Netzwerk ‚Jugendliche an der 2. Schwelle‘. Zugänge - Struktur - Inhalte – Erfahrungen“ [“The Model Project ‘Youth at the Second Threshold’ Network. Approaches – Structures – Issues – Experiences”], in Arbeitsgemeinschaft Betriebliche Weiterbildungsforschung, eds., Regionale Ermöglichungsstrukturen in Europa. Netzwerke und Kompetenzentwicklung junger Erwachsener. PDF Manuskriptdruck (with Blickwede, I.; Seifert, H.; Thierling, Ch.).

 

Journal Articles

Raithelhuber, E. (2022, in prep.). Agency und Relationalität. [Agency and Relationality] In S. Andresen, P. Bauer, B. Stauber, & A. Walther (Eds.), Doing Transitions – die Hervorbringung von Übergängen im Lebenslauf: Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik (o.A.). Weinheim: Beltz Juventa.

Shinozaki, K., Raithelhuber, E., & Loch, U. (2020). Editorial to the Main Topic "Migration and Mobility". Österreichisches Jahrbuch Für Soziale Arbeit - Annual Review of Social Work and Social Pedagogy in Austria, 2(1), 16–26. https://doi.org/10.30424/OEJS2002016. PDF of article.

Shinozaki, K., Raithelhuber, E., & Loch, U. (2020). Editorial zum Schwerpunkt "Migration und Mobilität". Österreichisches Jahrbuch Für Soziale Arbeit - Annual Review of Social Work and Social Pedagogy in Austria, 2(1), 4–15. https://doi.org/10.30424/OEJS2002004. PDF of article.

Raithelhuber, E. (2020). „Es braucht ein effizientes und effektives Obsorgesystem ab Tag eins.“ Ein Gespräch zwischen Stephanie Sladek vom UNHCR-Länderbüro Österreich und Eberhard Raithelhuber. Österreichisches Jahrbuch Für Soziale Arbeit - Annual Review of Social Work and Social Pedagogy in Austria, 2(1), 102–116. https://doi.org/10.30424/OEJS2002102. PDF of article.

Raithelhuber, E. (2019). Turning into a "Godparent". How Adult Volunteers Negotiate their Personal Life to Become a Mentor for "Unaccompanied Refugee Minors". Social Work and Social Welfare, 1(1), 23–36. https://doi.org/10.25082/SWSW.2019.01.003. PDF of article. 

Raithelhuber, E. (2019). ‘If We Want, They Help Us in Any Way’: How ‘Unaccompanied Refugee Minors’ Experience Mentoring Relationships. European Journal of Social Work, 22. Online first 22 April 2019, open access publication, https://doi.org/10.1080/13691457.2019.1606787, PDF of article. 

Raithelhuber, E. (2019). Rearranging Differential Inclusion through Civic Solidarity. Loose Coupling in Mentorship for "Unaccompanied Minors". Social Inclusion, 7(2), 149–164. https://doi.org/10.17645/si.v7i2.1969

Bütow, B., Loch, U., Raithelhuber, E., Reicher, H., Sting, S., & Brandstetter, M. (2019). Editorial: Konsequenzen der Kinder- und Jugendhilfe. Östereichisches Jahrbuch für Soziale Arbeit - Annual Review of Social Work and Social Pedagogy in Austria, 1, 8–14. https://doi.org/10.30424/OEJS1901008. PDF of article.

Bütow, B., Loch, U., Raithelhuber, E., Reicher, H., Sting, S., & Brandstetter, M. (2019). Editorial: Consequences of Child and Youth Welfare. Östereichisches Jahrbuch Für Soziale Arbeit - Annual Review of Social Work and Social Pedagogy in Austria, 1, 15–21. https://doi.org/10.30424/OEJS1901015. PDF of article.

Raithelhuber, E. (2018). How “Godparents” Are Made for “Unaccompanied Refugee Minors”: An Ethnographic View into the Training of Future Youth Mentors. Child & Youth Services, 39. Published online 30 Nov 2018 https://doi.org/10.1080/0145935X.2018.1498330 , PDF of article. 

Raithelhuber, E. (2018). The intersection of social protection and mobilities: a move towards a ‘practical utopia’ research agenda. Mobilities, 13, 5. (with Nandita Sharma and Wolfgang Schröer) Published online 14 Jun 2018 https://doi.org/10.1080/17450101.2018.1468592, PDF of article. 

Raithelhuber, E. & Schröer, W. (2014): "FOCUS TOP ARTICLE. Linking migration and social policy", in Transnational Social Review - A Social Work Journal, 4(2/3), 168-175. Note: 50 free eprints can be accessed here (personalised URL). 

Raithelhuber, Eberhard (2012): “The Shadows of Canadian Immigration Policy – A Comment on the Metropolis Conference 2012”, in Transnational Social Review - A Social Work Journal, 2, 2. PDF of article.

Raithelhuber, Eberhard (2006): „Sozialpädagogische Fachlichkeit im SGB II? Schwierigkeiten und Widersprüche“ [“Developing Social-pedagogical Professionalism within Social Code II? Challenges and Contradictions”]. Forum Erziehungshilfen, 12(4), pp. 205 - 210 (with  U. Karl).

Raithelhuber, Eberhard (2004): „Jenseits von Hartz — oder: was offen bleibt…Soll es wieder so werden, wie es war? Das Modell Wirtschaftswunder als Vorbild“.  [“Beyond the Hartz Laws aimed at Modernising the Labour Market – Or: What Remains Open. Should Things be the Way they Used to Be? Following the Model of the German Economic Miracle”], in Sozial extra. Zeitschrift für Soziale Arbeit und Sozialpolitik, (Januar ), pp. 16-19. PDF of article.

  • ENGLISH English
  • News
    18 Teilnehmer*innen schlossen kürzlich den Universitätslehrgang in Elementarpädagogik mit dem Master-Titel ab. Der Lehrgang fand bereits zum zweiten Mal in Salzburg statt. Landesrätin Andrea Klambauer prämierte neun der Absolvent*innen für ihre herausragenden Abschlussarbeiten.
    Die Aufzeichnung des PLUS Talks „Studium und Lehre WS 2020/21“ vom 25.11.2020 ist nun verfügbar.
    Studienergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Familien während Lockdown. Homeschooling verbesserungsfähig, aber auf gutem Weg. Sekundarstufe besser profiliert. Familien haben gelernt, mit Lockdown und Homeschooling umzugehen.
    Matthias Henke, Musikwissenschaftler, Donau Universität Krems, spricht über die aktuelle Beethoven-Biographie „Beethoven. Akkord der Welt“, erschienen 2020 im Hanser Verlag.
    24 kinderleichte Übungen auf 24 Karten finden Sie im SALTO-Adventkalender. Die Bewegungsanregungen sind für Kinder ab drei Jahren und für die ganze Familie einfach und auf kleinem Raum durchführbar. Dieser Beitrag zur Vereinbarkeit soll mit Unterstützung des Kinderbüros möglichst vielen zu Gute kommen.
    Forscher um den Salzburger Geoinformatiker Christian Neuwirth hatten bereits im Mai 2020 ein mathematisches Modell zu Covid 19 entwickelt und vorgestellt, das der Frage nachgeht, wie lang und intensiv Social Distancing Maßnahmen aufrechterhalten bleiben müssten, um Corona-Todesfälle weiter zu reduzieren.
    Die Paris Lodron Universität Salzburg distanziert sich entschieden von den Äußerungen des Politologen PD Dr. Farid Hafez.
    Gewinnerin des Förderpreises der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die beste Abschlussarbeit 2019: Dipl. Ing.(FH) Mag. rer. nat. Heidi BERNSTEINER für ihre Diplomarbeit im LA Geographie und Wirtschaftskunde/Biologie mit dem Titel: "After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern Alps – Lake Taferlklaussee, Austria."
    Aus gegebenem Anlass weisen wir auf die aktualisierten Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek Salzburg hin, die ab 17. November 2020 gelten.
    Eine Studie des Schlaflabors der naturwissenschaftlichen Fakultät zum Thema Schlaf unter der Leitung von Prof. Dr. Manuel Schabus widmet sich den Veränderungen des Schlafes während des Covid-19-Lockdowns in 6 unterschiedlichen Ländern (Ö, AT, UK, GR, CU, BRA). Die aus psychologischer Sicht besorgniserregende Angst, die sich in der Breite der Gesellschaft zeigt, bildet sich auch in diesen Daten ab: 78% der Befragten fühlen sich durch die Covid-19-Pandemie bedroht bzw. beunruhigt.
    Online-Vorlesung zum Thema Chemie: 2. Dezember 2020 - 18 Uhr. Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna erhalten den Nobelpreis für Chemie 2020 für die Entdeckung eines der schärfsten Werkzeuge der Gentechnologie: die genetische Schere CRISPR / Cas9. Mit dieser Technologie können Forscher die DNA von Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen mit extrem hoher Präzision verändern.
    Der PLUS Report 2020 ist erschienen.
  • Veranstaltungen
  • 01.12.20 Der Körper als PLAYFUL TOOL
    02.12.20 Musikpyhsiologie und Musikermedizin: Musizieren im Zusammenwirken von Psyche und Körper
    02.12.20 Nobelpreise 2020 - CHEMIE (Genschere)
    04.12.20 Ideen mit Methode
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg