Diploma and MSc Theses

  • Martin Happ (2016): Inferenz für hochdimensionale Messwiederholungsdesigns. (Bathke)
  • Fabian Lay (2016): Statistik-Kompetenzen vermitteln anhand von Fallstudien. (Bathke)
  • Guido Friesacher (2016): Analyzing log-returns using Copulas. (Trutschnig)
  • Sebastian Manzl (2016): Softwareunterstützte Statistik in der Schule. (Bathke)
  • Christoph Gsöls (2016): Zusammenhang von Variablen. Computergestützte Analyse in bivariaten Daten und deren schulische Umsetzung. (Bathke)
  • Fabian Eberharter (2016): Das Teilungsproblem und moderne Variationen - ein klassisches Problem der Stochastik neu betrachtet. (Bathke)
  • Lisa Peham (2016): A statistical analysis of English schoolbook texts using non-parametric inference. (Bathke)
  • Eva Andrea Eder (2016): FRAKTALE – von der Natur inspiriert und durch die Mathematik in die heutige Zeit integriert. (Trutschnig)
  • Christina Sickinger (2016): Ist das Golf-Handicap-System fair? Eine statistische Auswertung. (Bathke)
  • Teresa Kobler (2016): Die Konfidenzverteilung und ihre Beziehung zu Konfidenzintervallen, Bayes-Statistik und Fishers Fiduzialstatistik. (Bathke)
  • Martin Huemer (2016): Bayes-Statistik und Markov-Netzwerke, und deren Einsatz in der digitalen Bildanalyse. (Bathke)
  • Angela Reisner (2015): Der relative Effekt und andere Maßzahlen zum Vergleich zweier Verteilungen. (Bathke)
  • Zornica Vasileva (2015): Anomaly and Pattern Detection in Market Basket Analysis. (Bathke)
  • Anna Wegscheider (2015): Lebenszufriedenheit in Europa - Vergleich von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. (Bathke)
  • Georg Zimmermann (2015): Survival Analysis: Basic theory and limitations of its applicability to real life data. (Bathke)
  • Philipp Aigner (2015): Erfassung des Credit Spread-Risikos für Wertpapiere im Bankbuch im Rahmen des Internen Kapitaladäquanzverfahrens. (Bathke, Wöhle)
  • Eva Ranftl (2015): Statistische Methoden bei der Durchführung und Auswertung der PISA Studie. (Bathke) 
  • Sebastian Fröhlich (2015): Reproduzierbare Forschung und multiples Testen. (Bathke) 
  • Anja Wenger (2015): Markov-Ketten und Internationale Bonus-Malus Systeme. (Bathke)
  • Patrick Doppler (2015): ALRAUNE. Statistische Tests zur Thematik: Allergien bei Jugendlichen. (Bathke) 
  • Gernot Stinglmayr (2015): Borel, Bayes und Bridge. Über wahrscheinlichkeitstheoreitsche und pädagogische Überlegungen zum Kartenspiel Bridge. (Bathke)
  • Alexander Lacher (2015): Wie werden Karteileichen berechnet? Statistische Verfahren zur Berechnung der Nichtanerkennungsquote. (Bathke) 
  • Matthias Hirsch (2015): Wer denkt räumlicher? Zocker oder Sportler? (Bathke, Maresch) 
  • Sanda Gavric (2014): R in der Schule – Einsatz der Statistiksoftware im Mathematikunterricht. (Bathke)
  • Christoph Mayr (2014): Ausgewählte Paradoxa aus Stochastik, Statistik und Physik, sowie deren Einbindung in den Unterricht. (Bathke)
  • Michaela Mayr (2014): Über Markovketten und deren Einsatz in der Medizin. (Bathke)
  • Lisa Gschwendtner (2014): Ausgewählte statistische Inferenzmethoden und deren Anwendung zur Analyse von Allergien bei Schülerinnen und Schülern. (Bathke)
  • Christine Müller (2014): Schafkopf - Glück oder Strategie. (Bathke)
  • Linda Schallmoser (2014): Web-based Visualization and Analysis of Multivariate Data. (Bathke)
  • Daniel Grünner (2014): Integralbegriffe jenseits von Lebesgue. (Thaler)
  • Michael Gampmayer (2013): Wählerstromanalyse Mittels Multipler Regression. (Bathke)
  • Wolfgang Voit (2013): Stochastik im Mathematikunterricht. (Bathke)
  • Ruth Rauch (2013): Große Abweichungen. (Thaler)
  • Daniela Scheiblhofer (2012): Fourierreihen: Theoretischer Hintergrund für den Schulunterricht. (Thaler)
  • Nicole Winterberg (2012): Return Time Statistics in Ergodic Dynamical Systems. (Thaler)
  • Julia Bauernfeind (2012): Normalverteilung und zugehörige statistische Verfahren. (Thaler)
  • Sabine Kobler (2012): Das Basler Problem. Summation der Reihe der reziproken Quadrate. (Thaler)
  • Alexander Rothschadl (2012): Theorie der reellen Funktionen und Brücken zur abstrakten Analysis. (Thaler)
  • Beate Hablesreiter (2011): Einführung der elementar-transzendenten Funktionen. (Thaler)
  • Katrin Kast (2011): Poisson-Prozesse. (Thaler)
  • Martin Rieger (2011): Erneuerungssätze. (Thaler)
  • Christian Mal (2010): Hidden Markov Modelle: Konstruktion und Grundprobleme. (Thaler)
  • Karin Vogl (2009): Analytische und synthetische Lösung von Extremalproblemen. (Thaler)
  • Thomas Pühringer (2009): G. Galileis Propositionen zur natürlich beschleunigten Bewegung. Eine Bearbeitung für den Unterricht. (Thaler)
  • Martin Lechner (2009): Rekurrenz, Taboowahrscheinlichkeiten und Kopplung bei Markovketten. (Thaler)
  • Hans Dürager (2007): Stetige Modelle in der Stochastik. Theoretische Grundlagen für Unterricht und Praxis. (Thaler)
  • Sigrid Lackner (2006): Vom Palio di Siena zum Perron-Frobenius Theorem. (Thaler)
  • Charlotte Werndl (2006): Chaos and Strance Attractors: Formal Treatment and Meaning. (Thaler)
  • Michael Ober (2006): Ergodic Theorems: Classical and Recent Approaches. (Thaler)
  • Theresa Kaiser-Schaffler (2005): Qualitative Aspekte bei Differenzial- und Differenzengleichungen. (Thaler)
  • Markus Bachmayr (2005): Mathematische Modellbildung in der Populationsökologie. (Thaler)
  • Gerd Olf (2004): Extremale Verteilungen. (Thaler)
  • Barbara Mayer (2003): Der Satz von Sharkovsky. Die Periodenhierarchie stetiger Abbildungen der reellen Achse in sich. (Thaler)
  • Siegfried Hörmann (2003): Theorie und Anwendung der Ladder Variables. (Thaler)
  • Peter Kritzer (2003): Sensitivity and Randomness: The Development of the Theory of Arbitrary Functions. (Thaler)
  • Martina Ebner (2002): Ein einheitlicher Zugang zu Grenzverteilungssätzen für null-rekurrente Markovketten. (Thaler)
  • Margot Hadeyer (2002): Probabilistische Wiederkehrsätze für dynamische Systeme. (Thaler)
  • Bernhard Gotthardt (2002): Stochastische Analyse von Intermittenzmodellen. (Thaler)
  • Birgit Schwarz (2001): Fraktale - Ein unterhaltsamer Weg zu anspruchsvoller Mathematik. (Thaler)
  • ENGLISH English
  • News
    Rund 200 Vertreter/innen aller österreichischen Universitäten und Hochschulen trafen an der Universität Salzburg zusammen, um Entwicklungen der internationalen Zusammenarbeit zu diskutieren.
    Das Universitätsfitnesszentrum präsentiert sich in neuem Kleide. Sechs Jahre nach seiner Eröffnung wurde es jetzt über den Sommer ausgebaut und deutlich vergrößert.
    Dr. Thomas Berger wurde im Rahmen der 17. Österreichischen Chemietage, die vom 25.-28. September 2017 an der Universität Salzburg stattfanden, von der Gesellschaft Österreichischer Chemiker (GÖCh) ausgezeichnet.
    Am Samstag, den 11. November wurde an Rektor Heinrich Schmidinger der Kardinal-Innitzer-Würdigungspreis 2017 in der Kategorie „Geisteswissenschaft“ verliehen.
    Am Do 23.11., 19 Uhr, spricht Alt-Bundespräsident Dr. Heinz Fischer über "Demokratie im Wandel". Veranstaltungsort der 38. Salzburger Vorlesung ist die Große Universitätsaula am Max-Reinhardt-Platz. Bitte um Anmeldung: hier
    Do 23.11.2017, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Univ.-Prof. Dr. Gerhard Langer (Wien) - Dämonen in persischen und talmudischen Texten
    Die Forschungsgruppe Medienwandel organisiert zum Thema Fake News eine Veranstaltung mit zwei Podiumsdiskussionen im SN-Saal.
    ICANN gilt als die “Regierung” des Internet. Diese NGO stellt sicher, dass Zugriff und Abruf reibungslos funktionieren und sie vergibt die so genannten Top Level Domains. Ihre zentrale Position im weltweiten Netzwerk hat ICANN aber auch Kritik eingetragen – vor allem die Politik der Berücksichtigung einschlägiger zivilgesellschaftlicher Organisationen gibt zu reden.
    Dr. Maddalena Barenghi, Universität Salzburg, Fachbereich Geschichte, hält am 22.11. am Chinazentrum einen Vortrag über „Writing of Events Past to Understand the Ages to Come: An Introduction to History Writing in Imperial China“.
    Die achte Tagung der "Salzburger interdisziplinären Diskurse" zum Thema Von "schöner Vielfalt" zu prekärer Heterogenität. Bildungsprozesse in pluraler Gesellschaft findet am 30. November und 1. Dezember 2017 im HS 2.407 der School of Education im Unipark Nonntal (Erzabt-Klotz-Straße 1, Salzburg, 2. OG) statt.
    Ingrid Gilcher-Holtey, Uni Bielefeld, hält am 1. Dezember, 19.30 Uhr, einen Gatvortrag über den Künstler als Intellektuellen in der Tradition der Avantgarde (KunstQuartier, W&K-Atelier, Bergstr. 12a, 1. OG).
    Symposium - Freitag, 1. Dezember 2017, 14.00 - 19.30 Uhr, W&K Atelier, Bergstraße 12a, Salzburg. Flucht ist ein zentrales Thema in der medialen Berichterstattung Österreichs, findet aber seit einiger Zeit - und insbesondere seit Sommer/Herbst 2015 - auch in der zeitgenössischen Kunst und Kulturarbeit verstärkt Eingang.
    Ein Lernprozess, der Mut erfordert. Mut neue Dinge auszuprobieren, Fehler zu machen, in Kontakt zu treten und sich zu öffnen. Mit Nadja Al-Masri-Gutternig und Monika Daoudi-Rosenhammer - Dienstag, 21. November 2017, 10.30 - 12 Uhr, Salzburg Museum, Mozartplatz 1
    In der Frühen Neuzeit etabliert sich eine Vielzahl von Vermittlungsfiguren – zwischen Machtblöcken, Staaten, Konfessionen, Sprachen, Kulturen, Statusgruppen, Gattungen, Geschlechtern, Wissenschaften und Künsten.
  • Veranstaltungen
  • 20.11.17 Fragmentary Latin and low literary laughter
    22.11.17 Sozialpädagogische Blicke
    22.11.17 „Writing of Events Past to Understand the Ages to Come: An Introduction to History Writing in Imperial China“
    23.11.17 The dual Minkowski problem
    23.11.17 Vermittlungsfiguren und Vermittlungskonflikte im 17. und frühen 18. Jahrhundert
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg