Univ.-Prof. Dr. Clemens Fuchs

MSc Theses

  • Gerhard Holzer, Geteilte Geheimnisse (2015)
  • Andreas Taber,  Primfaktorzerlegung in Zahlenringen (2015)
  • Christoph Hofer, The unit equation over function fields and applications (2013)

Diploma   

  • Bogner Michael Philipp,  Integraltransformationen: Anwendungen der Fourier-, Laplace- und Mellin-Transformation (2017)
  • Michael Illmer, Warum beschreiben Zahlen die Wirklichkeit so genau?: Konstruktion der Wirklichkeit und konstruktive Mathematik (2014)
  • Maria-Anna Kern, Das Millenniumproblem P = ? NP: Grundlagen der Komplexitätstheorie & Anwendungen (2014)

Ao.Univ.-Prof. Dr. Peter Hellekalek

MSc Theses    

  • Markus Hittmeir, Primzahltests und Faktorisierungsverfahren (2015)
  • Anna-Maria Kopf, b-adic Function Systems (2014)
  • Manuel Steinberger, Quantenkryptographie: Das BB84-Protokoll (2011)    
  • Peter Kurz, Mathematical principles of stream ciphers - Linear feedback shift registers (2011)
  • Simon Haegele , On the Torus (2011)
  • Christian Polt, A p-adic Spectral Test (2011)    
  • Florian Greinecker, Finite Dynamical Systems (2010)    
  • Josef Reichinger, Dyadic Diaphony (2010)    
  • Johannes Stemeseder, On the Spectral Test (2009)
  • Michael Kocher, Nonlinear Boolean Functions (2008)
  • Elmar Pauwels, Applied Aspects of p-adic Integers (2008)    

Diploma  

  • Gaisbauer Stefanie,  Kryptographie als Grundlage elektronischen Geldes (2016)
  • Elisabeth Linner, Digitales Geld : kryptographische Grundlagen von digitalen Zahlungssystemen in Hinblick auf die dezentralisierte Währung Bitcoin (2015)
  • Amelie Biberger, Zu Pi (2014)
  • Katharina Schneeweiß, Klassische kryptographische Methoden (2013)      
  • Elke Berger, Primality Tests (2013)         
  • Andreas Kaplinger, Die Konstruktion regelmäßiger n-Ecke mit Zirkel und Lineal (2013) 
  • Stefanie S. Loiperdinger, Linear and Differential Cryptanalysis and Recent Attacks on SHA-1 (2007)    
  • Sigrid Panisch, General Collision Aspects of Hash Functions (2007)    
  • Werner Kendlbacher, Asymmetrische Kryptografie - Ein Arbeitsbuch für den Bildungsbereich (2007)
  • Marianne Hirschbichler, Der Fingerabdruck als biometrischer Autorisierungscode zur Ablösung einer elektronischen Signatur (2005)
  • Karin Wallnstorfer, Die Entschlüsselung der Enigma (2005)    
  • Andrea Röck, Pseudorandom Number Generators for Cryptographic Applications (2005)
  • Dennis Hammer, A Reader on Internet Security (2000)    
  • Karin Schaber, Digital Inversive Congruential Generators (1997)         
  • Otmar Lendl, Explicit Inversive Pseudorandom Number Generators (1996)    
  • Stefan Wegenkittl, Empirical Testing of Pseudorandom Number Generators (1995)    
  • Hannes Leeb, Random Numbers for Computer Simulation (1995)         
  • Andreas Weingartner, Nonlinear congruential pseudorandom number generators (1994)

PhD Theses

  • Karin Schaber, Digital Inversive Random Number Generators (2000)    
  • Stefan Wegenkittl, Generalized \phi-Divergence and Frequency Analysis in Markov Chains (1998)    
  • Hannes Leeb, Stochastic Proberties of Diaphony (1997)    
  • Karl Entacher, Generalized Haar function systems in the theory of uniform distribution of sequences modulo one (1995)

Ao.Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schmid

MSc Theses

  • Lukas Seiwald, Die Eulersche Identität (e^iπ)+1=0 (2016)
  • Johannes M. Brunnauer, Lineare Codes und (t,m,s)-Netze (2014)    
  • Klemens M. Ludwig, Euklid & Wythoff - Kombinatorische Spiele in der aktuellen Forschung (2013)
  • Brigitte Lottermoser, Eigenschaften von Fibonacci Zahlen in Bezug auf die Eulersche Phi-Funktion (2012)
  • Florian Pausinger, Discrepancy of generalised van der Corput sequences (2011) 
  • Iris Winterberger, Lucas-Folgen und weitere Primzahltests (2010)    
  • Alexander Schnell, Rechnergestützte Gebietseinteilung als Anwendung der linearen Optimierung (2010)    
  • Verena Horak, On the Minimum Distance of Cyclic Codes (2008)

Diploma

  • Tobias Fellner, Würfelverdopplung und Winkeldreiteilung (2014)    
  • Benjamin Reichenwallner, Vollkommene Zahlen (2013)    
  • Iris Winterberger, Primzahltests (2008)
  • Horst Trinker, Linear Programming Bounds on Ordered Orthogonal Arrays (2007)

PhD Theses

  • Horst Trinker, New bounds for codes, ordered codes, orthogonal arrays and (t,m,s)-nets (2010) 
  • Rudolf Schürer, Ordered Orthogonal Arrays And Where to Find Them (2006)
  • Peter Kritzer, Discrepancy Estimates for Two-Dimensional Nets and Sequences (2004)

Ass.-Prof. Dr. Volker ZIEGLER

Diploma

  • Robert Hemetsberger, Die Mathematik der Knoten - das Jones-Polynom (2016)
  • News
    Der diesjährige Dissertationspreis ging an den Mathematiker Dr. Markus Hittmeir für seine überragende Arbeit zum Faktorisierungsproblem.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften vergab am 10. Dezember ihre diesjährigen Preise für exzellente Leistungen in der Forschung. Dipl. Ing. Dr. Volker Ziegler vom Fachbereich Mathematik wurde mit dem Edmund und Rosa Hlawka-Preis für Mathematik prämiert.
    Im Juli 2018 wurde dem internationalen Forschungsprojekt "Processing Instruction for L3 English: Differences between balanced and unbalanced bilinguals? (PI-BI-L3)" die Finanzierung durch das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und das mazedonische Ministerium für Bildung und Forschung (MON) vom österreichischen Austauschdienst (OeAD) Wettbewerb für 24 Monate (Laufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2020) zugesprochen.
    Im Rahmen der Filmreihe "Filmclub Horizonte" zeigt das Salzburger Filmkulturzentrum "Das Kino" am Giselakai 11 in Salzburg am 13.12.18 und am 10.1.19 die beiden Filme "Leto" und "Breaking the Limits".
    Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:15 - 15:00 Uhr, HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) - Thema: Praxis als Anstoß zur Erkenntnis
    zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt: Am 24. Dezember 1818 stimmten Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber zum ersten Mal „Stille Nacht, heilige Nacht“ in Oberndorf bei Salzburg an. Von hier nahm das Lied seinen Weg rund um die Welt und wird heute zu Weihnachten von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten gesungen.
    Tagung "Gleichheit in Europa" aus Anlass des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts in Zentral- und Westeuropa
  • Veranstaltungen
  • 15.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    16.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    18.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    18.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    19.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    19.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    20.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 "Probabilistic Laws from Deterministic Dynamics"
    21.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    21.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg