Univ.-Prof. Dr. Clemens Fuchs

MSc Theses

  • Gerhard Holzer, Geteilte Geheimnisse (2015)
  • Andreas Taber,  Primfaktorzerlegung in Zahlenringen (2015)
  • Christoph Hofer, The unit equation over function fields and applications (2013)

Diploma   

  • Bogner Michael Philipp,  Integraltransformationen: Anwendungen der Fourier-, Laplace- und Mellin-Transformation (2017)
  • Michael Illmer, Warum beschreiben Zahlen die Wirklichkeit so genau?: Konstruktion der Wirklichkeit und konstruktive Mathematik (2014)
  • Maria-Anna Kern, Das Millenniumproblem P = ? NP: Grundlagen der Komplexitätstheorie & Anwendungen (2014)

Ao.Univ.-Prof. Dr. Peter Hellekalek

MSc Theses    

  • Markus Hittmeir, Primzahltests und Faktorisierungsverfahren (2015)
  • Anna-Maria Kopf, b-adic Function Systems (2014)
  • Manuel Steinberger, Quantenkryptographie: Das BB84-Protokoll (2011)    
  • Peter Kurz, Mathematical principles of stream ciphers - Linear feedback shift registers (2011)
  • Simon Haegele , On the Torus (2011)
  • Christian Polt, A p-adic Spectral Test (2011)    
  • Florian Greinecker, Finite Dynamical Systems (2010)    
  • Josef Reichinger, Dyadic Diaphony (2010)    
  • Johannes Stemeseder, On the Spectral Test (2009)
  • Michael Kocher, Nonlinear Boolean Functions (2008)
  • Elmar Pauwels, Applied Aspects of p-adic Integers (2008)    

Diploma  

  • Gaisbauer Stefanie,  Kryptographie als Grundlage elektronischen Geldes (2016)
  • Elisabeth Linner, Digitales Geld : kryptographische Grundlagen von digitalen Zahlungssystemen in Hinblick auf die dezentralisierte Währung Bitcoin (2015)
  • Amelie Biberger, Zu Pi (2014)
  • Katharina Schneeweiß, Klassische kryptographische Methoden (2013)      
  • Elke Berger, Primality Tests (2013)         
  • Andreas Kaplinger, Die Konstruktion regelmäßiger n-Ecke mit Zirkel und Lineal (2013) 
  • Stefanie S. Loiperdinger, Linear and Differential Cryptanalysis and Recent Attacks on SHA-1 (2007)    
  • Sigrid Panisch, General Collision Aspects of Hash Functions (2007)    
  • Werner Kendlbacher, Asymmetrische Kryptografie - Ein Arbeitsbuch für den Bildungsbereich (2007)
  • Marianne Hirschbichler, Der Fingerabdruck als biometrischer Autorisierungscode zur Ablösung einer elektronischen Signatur (2005)
  • Karin Wallnstorfer, Die Entschlüsselung der Enigma (2005)    
  • Andrea Röck, Pseudorandom Number Generators for Cryptographic Applications (2005)
  • Dennis Hammer, A Reader on Internet Security (2000)    
  • Karin Schaber, Digital Inversive Congruential Generators (1997)         
  • Otmar Lendl, Explicit Inversive Pseudorandom Number Generators (1996)    
  • Stefan Wegenkittl, Empirical Testing of Pseudorandom Number Generators (1995)    
  • Hannes Leeb, Random Numbers for Computer Simulation (1995)         
  • Andreas Weingartner, Nonlinear congruential pseudorandom number generators (1994)

PhD Theses

  • Karin Schaber, Digital Inversive Random Number Generators (2000)    
  • Stefan Wegenkittl, Generalized \phi-Divergence and Frequency Analysis in Markov Chains (1998)    
  • Hannes Leeb, Stochastic Proberties of Diaphony (1997)    
  • Karl Entacher, Generalized Haar function systems in the theory of uniform distribution of sequences modulo one (1995)

Ao.Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schmid

MSc Theses

  • Lukas Seiwald, Die Eulersche Identität (e^iπ)+1=0 (2016)
  • Johannes M. Brunnauer, Lineare Codes und (t,m,s)-Netze (2014)    
  • Klemens M. Ludwig, Euklid & Wythoff - Kombinatorische Spiele in der aktuellen Forschung (2013)
  • Brigitte Lottermoser, Eigenschaften von Fibonacci Zahlen in Bezug auf die Eulersche Phi-Funktion (2012)
  • Florian Pausinger, Discrepancy of generalised van der Corput sequences (2011) 
  • Iris Winterberger, Lucas-Folgen und weitere Primzahltests (2010)    
  • Alexander Schnell, Rechnergestützte Gebietseinteilung als Anwendung der linearen Optimierung (2010)    
  • Verena Horak, On the Minimum Distance of Cyclic Codes (2008)

Diploma

  • Tobias Fellner, Würfelverdopplung und Winkeldreiteilung (2014)    
  • Benjamin Reichenwallner, Vollkommene Zahlen (2013)    
  • Iris Winterberger, Primzahltests (2008)
  • Horst Trinker, Linear Programming Bounds on Ordered Orthogonal Arrays (2007)

PhD Theses

  • Horst Trinker, New bounds for codes, ordered codes, orthogonal arrays and (t,m,s)-nets (2010) 
  • Rudolf Schürer, Ordered Orthogonal Arrays And Where to Find Them (2006)
  • Peter Kritzer, Discrepancy Estimates for Two-Dimensional Nets and Sequences (2004)

Ass.-Prof. Dr. Volker ZIEGLER

Diploma

  • Robert Hemetsberger, Die Mathematik der Knoten - das Jones-Polynom (2016)
  • News
    Salzburg Summer School “European Private Law” Vom 2.-14. Juli 2018 fand an der Universität Salzburg die 19. Summer School „European Private Law“ unter der Leitung des Dekans der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Prof. DDr. DDr. h.c. Michael Rainer statt. Mehr als 40 Gastprofessoren und Gastsprecher vermittelten im Rahmen von Vorlesungen Grundkenntnisse in 30 verschiedenen Rechtssystemen, die in Workshops und Podiumsdiskussionen weiter vertieft wurden.
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg