The World Hobbit Project

The World Hobbit ProjectGemeinsam mit einem Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus 46 Ländern wird ein Forschungsprojekt zu den Filmen der Hobbit-Reihe durchgeführt. Dabei geht es um Einstellungen und Meinungen zu den Filmen, aber auch darum welche Bedeutung sie für die einzelnen Menschen haben.

Zu unseren vielen Fragen zu den Hobbit-Filmen zählen beispielsweise: Was bedeuten die Filme für Zuschauerinnen und Zuschauer? Wie haben die Filme ihnen gefallen? Warum wollten sie die Filme anschauen? Was hat verschiedenen Zuschauerinnen und Zuschauern an den Filmen gefallen und was nicht?

Ganz besonders geht es uns darum, die Antworten von verschiedenen Gruppen aus der ganzen Welt zu vergleichen. Bald wird auf der Projektseite auch eine detaillierte Beschreibung unserer wissenschaftlichen Ziele zur Verfügung gestellt, auf die wir dann hier über einen Link verweisen.

Um unsere Fragen beantworten zu können, benötigen wir möglichst vielfältige und viele ausgefüllte Fragebögen. Was machen wir mit den Antworten?
Zunächst das Wichtigste: Alle Antworten sind anonym, und die Daten werden nach den strengen Regeln des Datenschutzes, die für universitäre Forschung gelten, vertraulich behandelt. Selbstverständlich haben wir dann vor, unsere Erkenntnisse zu veröffentlichen. Zugleich möchten wir gern die Ergebnisse mit denen teilen, die uns geholfen und den Fragebogen ausgefüllt haben. Daher wird auf Projektseite eine Zusammenfassung der Ergebnisse veröffentlicht, so dass Sie sich bei Interesse informieren können. Sie können uns auf zwei Arten helfen: Füllen Sie zunächst den Fragebogen selbst aus, was nicht länger als 20 Minuten dauern sollte. Selbstverständlich halten wir die strengen Datenschutzregeln, die für universitäre Forschung gelten ein und alle Daten werden anonym übermittelt und vertraulich behandelt. Weiterhin würden wir uns freuen, wenn Sie den Fragebogen weiterempfehlen und damit andere ermuntern, ihn ebenfalls auszufüllen. 

Fragebogen Du: http://www.worldhobbitproject.org/dei/home/

Fragebogen Sie: http://www.worldhobbitproject.org/def/home/

Facebook Page: https://www.facebook.com/WorldHobbitDeutsch

Für das österreichische Team Sascha Trültzsch-Wijnen

 

Team Österreich

Universität Salzburg: Sascha Trültzsch-Wijnen, Ingrid Paus-Hasebrink, Jasmin Kulterer

Universität Klagenfurt: Brigitte Hipfl, Alexa Weik von Mossner  

Das Forschungsprojekt ist vollständig unabhängig von New Line Cinema sowie den Produzenten, Mitarbeitern und Schauspielern des Films.  

  • ENGLISH English
  • News
    Für seine Publikation zur Entgiftung der Metalle Strontium und Barium in den Zellen der Hochmoor-Grünalge Micrasterias erhält der Salzburger Biologe Martin Niedermeier den Fritz-Grasenick-Preis 2018 der Österreichischen Gesellschaft für Elektronenmikroskopie (ASEM) im Bereich Life Sciences. Niedermeier hat entdeckt, dass diese Algen aus den Schadstoffen Kristalle bilden, um mit ihnen zurechtzukommen und hat dies mit speziellen Methoden der Elektronenmikroskopie nachgewiesen.
    jeweils mittwochs (10. April, 8. und 22. Mai 2019) von 13:00 - 14:00 Uhr im Clubraum der KHG (Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, Salzburg)
    Eine botanische Malerin, Mischa Skorecz sowie ein Fotograf, Mischa Erben stellen Ihre Bilder im Botanischen Garten Salzburg aus.
    Wo: Im Botanischen Garten, Hellbrunnerstr. 34, A-5020 Salzburg
    Wann: 15.4. bis Ende August 2019.
    »Das Bedürfnis nach gerechter Sühne« Wege von »Berufsverbrecherinnen« in das Konzentrationslager Ravensbrück
    Bereits zum zweiten Mal wandert die >KinderUNI unterwegs< mit gebündeltem Wissen in die Region Pongau, heuer in das Bundeschullandheim Schloss Tandalier in Radstadt. Am 2. und 3. Mai 2019 bietet die Universität Salzburg gemeinsam mit akzente Salzburg dem Regionalverband und der KLAR!-Region Pongau, der LAG Lebens.Wert.Pongau, der Kompass Mädchenberatung sowie Architektur - Technik + Schule ein buntes und kostenfreies Programm.
    Gastvortrag von Herrn Univ.-Prof. Dr. Andreas Heil, Universität Wien, am Montag, 6.5.2019, 17.30, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR. E.33, Fachbereich Altertumswissenschaften
    Montag, 06.05.2019 um 17:00 Uhr, UniPark: Vortrag von Kohei Saito, Universität Osaka, Japan, im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Theologie im Zeichen der Zeit"am 7. Mai 2019 um 18:00 im HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) statt.
    Was Arbeit mit Kommunikation zu tun hat 8. Mai 2019, 15.00-18.00, FÜNFZIGZWANZIG, Residenzplatz 10, 5020 Salzburg
    Vortrag von Daniel Tanuro, Agraringenieur und ökosozialistischer Aktivist, am Donnerstag, 9. Mai um 19:30 im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Vortrag von Birgit Mahnkopf, Berlin, am Donnerstag, 9. Mai um 18 Uhr im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Am: 16.05.2019 // Zeit: 18:30h s.t. - 20:00h // Ort: Hörsaal 209 (!) der Rechtswiss. Fakultät der Universität Salzburg // Churfürststraße 1 // A-5020 Salzburg // (Zugang beschildert)
  • Veranstaltungen
  • 24.04.19 subnetTALK: Tangible Aesthetics (Vortragssprache EN)
    25.04.19 Netzwerk Qualitative Methoden
    25.04.19 Praxisseminar Sozialversicherung - Unmittelbarkeit der Leistungserbringung
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg