Projektpartner und beteiligte Schulen

Die Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern an den Partnerschulen wird über ein Freifach Universitätsmathematik organisiert, das an der HTL Braunau angeboten wird. Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Schmid hat ein solches Fach an der HTL Braunau mit dem Titel Einführung in die Universitätsmathematik in der Vergangenheit bereits erfolgreich angeboten und hat dieses Fach im Sinne des Projekts neu ausgerichtet. Seine umfangreichen Erfahrungen helfen, den Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern herzustellen. HTL Schulen und speziell die HTL Braunau eignen sich besonders gut als Partnerschulen, da die dortigen Schülerinnen und Schülern im Allgemeinen über sehr gute Programmierkenntnisse verfügen sowie sich sehr für technisch-mathematische Themen interessieren.Innerhalb der Projektlaufzeit sollen aber auch Kontakte zu anderen Schultypen aufgenommen werden mit der Intention, ein Freifach mit ähnlicher Ausrichtung zu etablieren. Das Ziel des Freifaches an der HTL Braunau besteht darin, theoretische Grundkenntnisse rund um die Forschungsfragen bereitzustellen und insbesondere Grundkenntnisse zur algorithmischen Mathematik aus den beiden Bereichen technische sowie diskrete Mathematik zu vermitteln. Das Freifach dient auch dazu, dem Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern einen formalen und insbesondere zeitlichen Rahmen zu geben.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Über die Pluskurs "Genaue Zahlen - gibt’s die überhaupt? Rechnen mit ungenauen Zahlen" und "Geheime Botschaften" konnten zudem das Erzbischöfliches Privatgymnasium Borromäum und das Akademische Gymnasium als Projektpartner gewonnen werden. Die Kooperation mit den Schulen besteht darin, die Projektziele von EMMA in Form der vom Landesschulrat unterstützten Pluskurse umzusetzen. Pluskurse bilden ein spezielles Programm des Landesschulrats zur Begabtenförderung und sind grundsätzlich schulübergreifend. Das EMMA-Projekt hat dadurch die Möglichkeit, über die Partnerschulen hinaus im erheblichen Maße Schülerinnen und Schüler anzusprechen und für das EMMA-Projekt zu gewinnen.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes           Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg