Uni Intern

Wir bringen Ihre Ideen auf Papier!

Beratung | Service | Rasche Abwicklung

Wir beraten Sie gerne um Ihr Produkt qualitativ hochwertig, kostengünstig und so schnell wie möglich herzustellen.

·  Kongressausstattung
·  Skriptenverkauf
·  Folder
·  Einladungen
·  Plakate
·  Aussendungen
·  Einladungskarten
·  Kuvertdruck  
Visiten- und Complimentkarten

Wir sind Ihnen gerne bei der Erstellung Ihres Druckproduktes nach dem Corporate Design der Universität behilflich. Bei Druckaufträgen, die aufgrund von hohen Auflagen extern günstiger gefertigt werden können, sind wir Ihnen gerne bei der Auftragsabwicklung mit Druckereien behilflich.  

Wir helfen Ihnen bei der Gestaltung, Kontrolle der Druckdatei und Weiterleiten an eine Druckerei. Die Lieferung und Rechnungslegung erfolgt direkt an Ihre Organsiationseinheiten.

Wir sind das zentrale Beratungs- und Kompetenzzentrum

für Druck für die gesamte Universität

Nach den PLUS-S Richtlinien für Beschaffung (Mitteilungsblatt 142 aus 2016, Pkt 2.2.1) muss bzgl. aller  Printprodukte inkl. Kopien, Großformatdrucke, Beschaffung von Flyern, Einladungen, Visitenkarten etc.)  das Printcenter zumindest befasst werden.
Die Abwicklung kann dann entweder durch das Printcenter oder mit Freigabe - (Formular "PLUS-S konforme Beschaffung") -   zur Selbstbestellung direkt durch Sie selbst erfolgen. Unser Service für Sie ist, dass wir die komplette Abwicklung Ihres Druckauftrages durchführen. Zuerst prüfen wir,  ob Ihr Auftrag kostengünstig im Haus produziert werden kann. Ab einer Auflage von 500 Stück (produktabhängig) holen wir gem. PLUS-S Angebote ein und vergleichen diese.
Wir sind bei vielen Onlinedruckereien registriert und können dort unter Einhaltung der PLUS-S Richtlinien für Rechnungslegung (Mitteilungsblatt 143 aus 2016) bestellen. Die Vergabe an externe Druckereien erfolgt nach dem  Bestbieterprinzip.

Wir arbeiten an der Uni für die Uni!

Verleihung des Umweltzeichens für Druckerzeugnisse

 Das Printcenter der Universität Salzburg wurde in Wien mit dem Österreichischen Umweltzeichen "Druckerzeugnisse" UZ24 - ausgezeichnet.

Verleihung Umweltzeichen

Bild: Thomas Grabner, Leiter des PLUS Printcenters und PLUS Umweltmanager DI Harald Mühlfellner mit Bundesministerin DI Maria Patek. Quelle: BMNT | Fotograf: Paul Gruber

Seit über 29 Jahren ist das Österreichische Umweltzeichen ein Garant für Umwelt- und Klimaschutz und eine verlässliche Orientierungshilfe für die Österreicherinnen und Österreicher beim umweltfreundlichen Einkauf. Produkte und Dienstleistungen, die diese Auszeichnung erhalten, erfüllen strenge Umweltkriterien, die durch ein unabhängiges Gesamtgutachten nachgewiesen werden müssen.

Ob Buch, Broschüre, Kalender oder Zeitung: Druckprozesse können durch die dabei verwendeten Chemikalien die Umwelt und die Gesundheit am Arbeitsplatz belasten. Druckerzeugnisse mit dem Umweltzeichen werden vom Papier bis zum fertigen Produkt umwelt- und gesundheitsschonend hergestellt. Umweltzeichen-Druckereien verwenden nur Papier, dessen Herstellung Wasser, Luft und Klima weniger belastet als durchschnittliches Papier.

Um die Wiederverwertung des bedruckten Papiers zu ermöglichen, müssen sich bei Umweltzeichen-Druckerzeugnissen Toner und UV-Druckfarben beim Papierrecycling nachweislich vom Altpapier ablösen lassen. Folien und Klebstoffe, die das Recycling stören, sind nicht erlaubt. Sowohl für die Umwelt- als auch für die Gesundheitsbelastung am Arbeitsplatz sind beim eigentlichen Druckprozess flüchtige organische Substanzen (VOC) verantwortlich, die auch Vorläufersubstanzen für die Bildung des bodennahen Ozons („Sommer-Smog“) sind. Ab sofort können auf Anfrage spezifische Druckaufträge mit dem Umweltzeichen versehen werden.

Kontakt: Thomas Grabner, Hermann Kunstmann

Adresse

Kapitelgasse 5-7
A-5010 Salzburg
Tel.: +43/(0)662/8044-2156
Fax.: +43/(0)662/8044-2165

Email
printcenter(at)sbg.ac.at


Öffnungszeiten

Mo-Do
8.00 Uhr - 12.00 Uhr
u. 13.00 - 16.00 Uhr
FR
8.00 Uhr - 12.00 Uhr

Weihnachtskarten

Sie können als interne Einrichtung der Universität Salzburg, im Printcenter Weihnachtkarten mit verschiedenen Motiven bestellen. Diese sind im Digitaldruck auf 300 g/m² gestrichenen Karton hergestellt, das Format der Karte beträgt 104 x 210 mm.

Schicken sie einfach ein email an printcenter(at)sbg.ac.at mit der Motivnummer und der Anzahl, sowie der Kostenstelle für die Verrechnung, wobei die Mindestbestellung je Motiv 6 Stk. und ein Mehrfaches davon ist (12, 18, 24,…).

Der Preis pro Karte beträgt 0,11 Euro.

Einen schönen Advent wünscht Ihnen das Team des Printcenters.

 

Skriptenverkauf

Das Printcenter bietet den Skriptenvertrieb für Studierende an.

Wenn Sie die Skriptenbeschaffung für Ihre Studierenden über uns abwickeln wollen, es funktioniert so einfach: Sie lassen uns das Skriptum in Papierform oder als Datei zukommen und nennen uns die ungefähre Teilnehmer/innenzahl der Vorlesung.

Sie bekommen von uns die Mitteilung, ab wann das Skriptum zum Verkauf aufliegt; diese Info geben Sie dann an Ihre Studierenden weiter. Zu Ihrer Unterstützung erhalten Sie zwei Freiexemplare.

Preis: 0,035 € /Seite | Bindung: kostenlos | Ausführung: gedruckt auf 100 % Recyclingpapier und Paperbackbindung

Verkauf: Printcenter, Kapitelgasse 5-7 | Öffnungszeiten: Mo – Do 8.00 – 12.00 und 13.00 – 16.00 Uhr, Fr 8.00 – 12.00 Uhr

Das Printcenter würde sich auch dieses Semester freuen, Ihre Skripten herstellen zu dürfen.

  • ENGLISH English
  • News
    Die Österreichische Forschungsgemeinschaft, getragen von Bund und Ländern, gibt sowohl der Wissenschaftsförderung als auch der Wissenschaftspolitik in Österreich neue Impulse und dient der Zukunftsorientierung und Qualitätssicherung von Forschung und Lehre in Österreich.
    Assoc.Prof. Dr. Kerstin Hödlmoser vom Centre for Cognitive Neuroscience wurde am 16. November der Kardinal-Innitzer-Förderungspreis für ihre Habilitation „Functional Impact of Sleep on Declarative and Motor memory over the Lifespan“ verliehen.
    Materialchemiker Dipl.-Ing. Miralem Salihovic vom Fachbereich Chemie und Physik der Materialien erhält für die Fortführung seiner Dissertation ein DOC-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW).
    Als Mitglied des Netzwerks UniKid-UniCare Austria forciert auch die Universität Salzburg die Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie: Mit einem Kurzfilm der KabarettistInnen Kaufmann & Herberstein geht das Netzwerk augenzwinkernd neue Wege.
    Die Tagung wird organisiert vom Österreichischen Institut für Menschenrechte und findet in der Edmundsburg am Mönchsberg, Europasaal, 16 bis 19 Uhr, statt. Eintritt frei! Anmeldung erforderlich unter menschenrechte@sbg.ac.at.
    Die SchülerUNI "Hormone & Gehirn: Wie arbeiten sie zusammen?" stieß auf großes Interesse. Das Team rund um DDr. Belinda Pletzer vom Centre for Cognitive Neuroscience (CCNS) gab Einblick in den Forschungsalltag.
    DONNERSTAG, 21.11.: VORTRÄGE (8.30-19.00h) bei Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, KunstQuartier, Atelier 1.OG // FREITAG, 22.11.: EXKURSION (8.30-16.00h) Gedenkstätte Konzentrationslager Ebensee, Gedenkstätte Mauthausen. Abfahrt: 8.30 Uhr Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1
    Johann Scheutz und Stephan Elspass, beide Germanisten, referieren am MO 25.11. in der Panoramabar in Lehen darüber, wie sich die gesprochene und geschriebene Sprache in Österreich verändern.
    Bühne frei für Ideen und Projekte, die Studierenden an der Uni Salzburg am Herzen liegen! Eine Vernetzungsangelegenheit der besonderen Art bietet jetzt das Career Center am 25.11.2019 beim Fair & Creative Matching Event.
    Im Rahmen der Vortragsreihe Geschichte im Gespräch sowie der Vorlesung "Grundlagen der Mittelalterlichen Geschichte (Christina Antenhofer)" hält Thorsten Hiltmann (Münster) am 26. November 2019 um 09 Uhr im HS 380 einen Vortrag zum Thema Mittelalterliche Heraldik zwischen Kulturgeschichte und neuen digitalen Methoden
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil unserer erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    28. bis 30. November 2019 - Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg, Abteilung Musik- und Tanzwissenschaft, Tanzstudio, Raum 2.105, 2. OG
    Am 29. November 2019 findet die Tagung "Verantwortlichkeit digitalisierter Unternehmen" an der Universität Salzburg statt. Der Fokus liegt dabei auf den ethischen und rechtlichen Auswirkungen des Einsatzes künstlicher Intelligenz.
    Am MO 2.12. findet im Unipark Nonntal ein Empfang anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Instituts für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit (IMAREAL) statt. Die Begrüßungsworte spricht Rektor der Universität Salzburg Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert.
    Elektroakustische Musik mit Sounddesigner Martin Löcker (a.k.a. Murmler) gibt es am Dienstag, 3. Dezember 2019, 19.30 Uhr, Fünfzigzwanzig (Residenzplatz 10, 2. OG, 5020 Salzburg).
    Der Fachbereich Linguistik ist Veranstalter der 45. Österreichische Linguistiktagung, die am 6. und 7.12.19 im Unipark Nonntal stattfindet.
  • Veranstaltungen
  • 22.11.19 Exkursion: Massen sterben – landschaftliche, architektonische und materielle Erinnerungen an zwei Weltkriege. Wege des Erinnerns in europäischer Perspektive
    23.11.19 W&K-Forum: Dafür-Sein als Widerständigkeit
    25.11.19 MATCHING EVENT "FAIR & CREATIVE"
    25.11.19 Klever Dance Company beim Dialoge Festival: Tanztheater im Dialog mit der Gesellschaft
    26.11.19 Geschichte im Gespräch
    28.11.19 Fatigue Influence on Inhibitory Control
    28.11.19 Salzburger Museen und Sammlungen - Geschichte vor Ort. Von der Schuhschachtel zum Archiv. Archivieren und Restaurieren in Salzburger Museen und Sammlungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg