Uni Intern

Wir bringen Ihre Ideen auf Papier!

Beratung | Service | Rasche Abwicklung

Wir beraten Sie gerne um Ihr Produkt qualitativ hochwertig, kostengünstig und so schnell wie möglich herzustellen.

·  Kongressausstattung
·  Skriptenverkauf
·  Folder
·  Einladungen
·  Plakate
·  Aussendungen
·  Einladungskarten
·  Kuvertdruck  
Visiten- und Complimentkarten

Wir sind Ihnen gerne bei der Erstellung Ihres Druckproduktes nach dem Corporate Design der Universität behilflich. Bei Druckaufträgen, die aufgrund von hohen Auflagen extern günstiger gefertigt werden können, sind wir Ihnen gerne bei der Auftragsabwicklung mit Druckereien behilflich.  

Wir helfen Ihnen bei der Gestaltung, Kontrolle der Druckdatei und Weiterleiten an eine Druckerei. Die Lieferung und Rechnungslegung erfolgt direkt an Ihre Organsiationseinheiten.

Wir sind das zentrale Beratungs- und Kompetenzzentrum

für Druck für die gesamte Universität

Nach den PLUS-S Richtlinien für Beschaffung (Mitteilungsblatt 142 aus 2016, Pkt 2.2.1) muss bzgl. aller  Printprodukte inkl. Kopien, Großformatdrucke, Beschaffung von Flyern, Einladungen, Visitenkarten etc.)  das Printcenter zumindest befasst werden.
Die Abwicklung kann dann entweder durch das Printcenter oder mit Freigabe - (Formular "PLUS-S konforme Beschaffung") -   zur Selbstbestellung direkt durch Sie selbst erfolgen. Unser Service für Sie ist, dass wir die komplette Abwicklung Ihres Druckauftrages durchführen. Zuerst prüfen wir,  ob Ihr Auftrag kostengünstig im Haus produziert werden kann. Ab einer Auflage von 500 Stück (produktabhängig) holen wir gem. PLUS-S Angebote ein und vergleichen diese.
Wir sind bei vielen Onlinedruckereien registriert und können dort unter Einhaltung der PLUS-S Richtlinien für Rechnungslegung (Mitteilungsblatt 143 aus 2016) bestellen. Die Vergabe an externe Druckereien erfolgt nach dem  Bestbieterprinzip.

Wir arbeiten an der Uni für die Uni!

Verleihung des Umweltzeichens für Druckerzeugnisse

 Das Printcenter der Universität Salzburg wurde in Wien mit dem Österreichischen Umweltzeichen "Druckerzeugnisse" UZ24 - ausgezeichnet.

Verleihung Umweltzeichen

Bild: Thomas Grabner, Leiter des PLUS Printcenters und PLUS Umweltmanager DI Harald Mühlfellner mit Bundesministerin DI Maria Patek. Quelle: BMNT | Fotograf: Paul Gruber

Seit über 29 Jahren ist das Österreichische Umweltzeichen ein Garant für Umwelt- und Klimaschutz und eine verlässliche Orientierungshilfe für die Österreicherinnen und Österreicher beim umweltfreundlichen Einkauf. Produkte und Dienstleistungen, die diese Auszeichnung erhalten, erfüllen strenge Umweltkriterien, die durch ein unabhängiges Gesamtgutachten nachgewiesen werden müssen.

Ob Buch, Broschüre, Kalender oder Zeitung: Druckprozesse können durch die dabei verwendeten Chemikalien die Umwelt und die Gesundheit am Arbeitsplatz belasten. Druckerzeugnisse mit dem Umweltzeichen werden vom Papier bis zum fertigen Produkt umwelt- und gesundheitsschonend hergestellt. Umweltzeichen-Druckereien verwenden nur Papier, dessen Herstellung Wasser, Luft und Klima weniger belastet als durchschnittliches Papier.

Um die Wiederverwertung des bedruckten Papiers zu ermöglichen, müssen sich bei Umweltzeichen-Druckerzeugnissen Toner und UV-Druckfarben beim Papierrecycling nachweislich vom Altpapier ablösen lassen. Folien und Klebstoffe, die das Recycling stören, sind nicht erlaubt. Sowohl für die Umwelt- als auch für die Gesundheitsbelastung am Arbeitsplatz sind beim eigentlichen Druckprozess flüchtige organische Substanzen (VOC) verantwortlich, die auch Vorläufersubstanzen für die Bildung des bodennahen Ozons („Sommer-Smog“) sind. Ab sofort können auf Anfrage spezifische Druckaufträge mit dem Umweltzeichen versehen werden.

Kontakt: Thomas Grabner, Hermann Kunstmann

Adresse

Kapitelgasse 5-7
A-5010 Salzburg
Tel.: +43/(0)662/8044-2156
Fax.: +43/(0)662/8044-2165

Email
printcenter(at)sbg.ac.at


Öffnungszeiten

Mo-Do
8.00 Uhr - 12.00 Uhr
u. 13.00 - 16.00 Uhr
FR
8.00 Uhr - 12.00 Uhr

Skriptenverkauf

Das Printcenter bietet den Skriptenvertrieb für Studierende an.

Wenn Sie die Skriptenbeschaffung für Ihre Studierenden über uns abwickeln wollen, es funktioniert so einfach: Sie lassen uns das Skriptum in Papierform oder als Datei zukommen und nennen uns die ungefähre Teilnehmer/innenzahl der Vorlesung.

Sie bekommen von uns die Mitteilung, ab wann das Skriptum zum Verkauf aufliegt; diese Info geben Sie dann an Ihre Studierenden weiter. Zu Ihrer Unterstützung erhalten Sie zwei Freiexemplare.

Preis: 0,035 € /Seite | Bindung: kostenlos | Ausführung: gedruckt auf 100 % Recyclingpapier und Paperbackbindung

Verkauf: Printcenter, Kapitelgasse 5-7 | Öffnungszeiten: Mo – Do 8.00 – 12.00 und 13.00 – 16.00 Uhr, Fr 8.00 – 12.00 Uhr

Das Printcenter würde sich auch dieses Semester freuen, Ihre Skripten herstellen zu dürfen.

  • ENGLISH English
  • News
    Die Hearings finden am Mittwoch, 8. Juli, um 10 Uhr im Hörsaal 103 (3. Stock) in der Katholisch-Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1, statt.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Medizinische Biologie“ an. Der Studiengang will Inhalte der vielfältigen biowissenschaftlichen Fachdisziplinen vermitteln und ermöglicht daher ein facettenreiches, biologisches Verständnis für Themen, die für die Medizin wesentlich sind. Die Studieninhalte reichen vom kleinteiligen Aufbau der Zelle über Organe und Organsysteme bis hin zur Biologie von komplexen zwischenmenschlichen Interaktionen.
    Die Salzburger Politikwissenschaft wurde laut Shanghai Rankings 2020 unter die Top 100 gerankt, zusammen mit nur vier deutschen Universitäten und der Universität Wien. Insgesamt befinden sich nur wenige kontinentaleuropäische Universitätsinstitute unter den besten 100. Die allermeisten sind US-amerikanische und britische Institutionen.
    Der Sarah-Samuel-Preis für Kurzprosa 2020 geht an Thomas Stangl für sein Buch „Die Geschichte des Körpers“ (Droschl Verlag, Graz).
    WissenschaftlerInnen der Universität Salzburg unterstützen die Initiative "Scientist4Future Österreich" und das Klimavolksbegehren durch die Veröffentlichung von Zitaten.
    Wie reagieren Stadtbewohner auf Umweltmigranten vom Land, speziell in Entwicklungsländern? Die Salzburger Politikwissenschaftlerin Gabriele Spilker hat zusammen mit einem internationalen Team dazu 2400 Menschen in Kenia und Vietnam befragt. Die Studie ist am Montag, 22. Juni, im Fachjournal Nature Climate Change erschienen.
    Professor Manuel Schabus, Zentrum für Kognitive Neurowissenschaften Salzburg (CCNS) am Fachbereich Psychologie, untersuchte mit seinem Team die durch die Coronakrise beeinflusste Qualität des Schlafes der Österreicher.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Materialien und Nachhaltigkeit“ an. Der Studiengang richtet sich an all jene materialwissenschaftlich Interessierten, die sich den aktuellen Herausforderungen zu Klimawandel, Ressourcen-Verknappung und Nachhaltigkeitsthemen stellen wollen und sich über ihre naturwissenschaftlichen Neigungen hinaus auch für Recht, Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften interessieren.
    Dr. Jörg Paetzold, FB Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der RW-Fakultät, erhält für sein Projekt "Wenn Eltern plötzlich Pflegefälle werden: Karriere-Konsequenzen für Töchter und Söhne in Österreich" den Förderpreis des Theodor Körner Fonds.
    Die Universität präsentiert sich mit neuem Logo der Öffentlichkeit. Dem ist ein intensiver Markenbildungsprozess vorausgegangen: „Zur Jahreswende 2019/2020 haben wir die Kommunikationsstrategie KOM PLUS 2020 entwickelt“, erläutert Rektor Hendrik Lehnert.
    Die Theologische Fakultät der Universität Salzburg bietet interessierten StudienanfängerInnen zum Wintersemester 20/21 einen neuen Lehrplan der Katholischen Fachtheologie mit einer Verkürzung der Präsenzzeit in Lehrveranstaltungen und einer Beschleunigung etwa des Bachelorstudiums von acht auf sechs Semester.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg