FAQ - Häufig gestellte Fragen

Frage: Hilfe, ich muss meine Arbeit morgen abgeben! Wie lange braucht ihr?

Antwort: Wir drucken die Arbeiten in der Regel am selben Tag an dem wir sie bekommen. Das gilt natürlich nur für Arbeiten die wir innerhalb unserer Arbeitszeiten erhalten. Da unsere Auslastung schwer im Voraus zu planen ist, kommt es ab und an mal vor, dass es dann doch einen ganzen Tag dauert, bis die Arbeit gedruckt und gebunden wird. Immer wieder haben wir „Notfälle“ wo wir sofort drucken müssen. Garantie, dass dies funktioniert, können wir keine abgeben, aber wir bemühen uns nach besten Kräften.

Frage: Soll ich kurz anrufen, wenn ich die Mail gesendet habe, ob alles in Ordnung ist?
Antwort: Nein. Wenn die Mail nicht ankommt, bekommt ihr in der Regel eine Fehlermeldung vom Mailserver. Wenn etwas nicht in Ordnung ist, die Datei fehlt, das Mail unleserlich ist, was auch immer, kontaktieren wir euch. Telefonnummer wäre dann gut mit zuschicken.

Frage: Hilfe, meine Seitennummerierung im pdf stimmt einfach nicht, ich bring das nicht hin.
Antwort: Alles kein Problem. Wir haben Mittel und Werkzeuge um das in Ordnung zu bringen. Also bevor euch hier graue Haare wachsen, lieber nachfragen. In der Regel lösen wir solche Probleme mit einem Klick.

Frage: Meine Diplomarbeit besteht aus 5 Teilen, ich kann das nicht zusammenführen.
Antwort: Aber wir können es. Sofern die Teile nummeriert sind, oder uns die Reihenfolge erläutert wird. Was nun keine Aufforderung sein soll uns immer Stückwerk zu schicken

Frage: Meine Arbeit besteht aus Schwarzweiss Seiten und Farbseiten. Muss ich für alle Seiten Farbdruck bezahlen?
Antwort: Natürlich nicht. Wir rechnen die tatsächlichen Farbseiten exakt heraus. Nach diesen Zahlen aus SW/Druck und Farb/Druck wird der Preis berechnet.

Frage: Muss ich euch dafür die Farbseiten genau aufschreiben?
Antwort: Nein, wir durchwühlen eure Arbeiten ohnehin danach, weil wir das genau trennen müssen. Sofern es sich nicht um einen fast unsichtbaren Farbeintrag (z.B. ein farbiger Punkt in einem schwarzen Bild eines Chromatografen) handelt, sehen wir diese genau.

Frage: Die Sache mit dem Word? Kann ich euch nicht auch eine Word Datei schicken?
Antwort: Word ist super. Super zum Schreiben der Arbeit. Schlecht, wenn ihr das zu uns zum drucken schickt/bringt. Manchmal ergeben sich durch unterschiedliche Installationen des Office Paketes formattechnisch einige schockierende Fehler, die uns ja im Grunde nix angehen, weil wir die Arbeit ja nur drucken. Die aktuelle Version von Word beinhaltet die Funktion: „Speichern unter“, wo man dann das pdf Format auswählen kann. Nochmal kurz überfliegen, ob alles an seinem angestammten Platz ist und abschicken. Das Leben kann so einfach sein. Hier ein LINK zu unserer Seite in der die Erstellung eines druckfertigen PDFs beschrieben ist.

Frage: Man verlangt auch eine CD von mir, könnt ihr die auch brennen und labeln? Und muss ich euch da eine Vorlage schicken?
Antwort: Ja und Nein. Brennen und labeln ja, Vorlage brauchen wir nicht, wir entnehmen das Cover und das Label auf der CD eurem Titel der Arbeit.

Frage: Muss meine Arbeit geprägt werden?
Antwort: Von der Uni Salzburg ist das nicht vorgeschrieben. Wir bieten das an, damit man sich selbst, oder die Verwandten mit etwas Schönem belohnt. Oder den Professor? Für die Prägung brauchen wir dann etwas präzisere Angaben. Was soll vorne drauf stehen? Oben Masterarbeit, darunter der Titel? Ganz unten der eigene Name? Eine Widmung? Ein Portrait von Donald Duck?

Frage: Ich muss meine Bachelorarbeit nicht in diese Unibind Mappe gebunden abgeben. Kann ich eine Softbindung haben, das wäre günstiger.
Antwort: Ja und ja. Unisoft heißt diese Bindung und hat vorne und hinten eine Klarsichtfolie. Solltet ihr eine CD einkleben müssen, bitte das angeben. Dann müssen wir rückseitig einen Karton zusätzlich einfügen.

Frage: Wie viel Seitenrand muss ich lassen, damit das mit der Bindung passt.
Antwort: Mit rund herum 2cm seid ihr auf der sicheren Seite. Die Bindung links schluckt nur etwa einen halben cm.

Frage: Kann und darf ich doppelseitig drucken? Was muss ich beachten?
Antwort: Ob ihr das dürft, erfragt ihr am Besten im Prüfungsreferat. Ab einer Seitenanzahl von ca. 300 Seiten stehen wir vor dem Problem, dass wir doppelseitig drucken müssen, da hier das Ende der Fahnenstange bindungstechnisch erreicht ist. Zu beachten gilt es dann, die Seitennummerierung bitte mittig anzuordnen und den Textblock zentriert zu setzen. (Alle Seitenränder gleich)

Frage: Wo seid ihr und wann seid ihr da? Macht ihr Semesterferien?
Antwort: Wir sind in der Kapitelgasse 5-7. Einfach in den Hof rein spazieren und dann seht ihr das Schild auf der rechten Hausseite schon. Geöffnet haben wir Mo-Do. 8-12 u. 13-16 Uhr und am Freitag von 8-12 Uhr. In den Ferien sind wir auch immer zu unseren üblichen Öffnungszeiten für euch da.

  • ENGLISH English
  • News
    Die MMG –Gruppe (spezialisiert auf Migrations- und Mobilitätsforschung) wurde von der neuen Professorin für „Mobilität und sozialer Wandel“ der Abteilung Soziologie, Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie, Kyoko Shinozaki ins Leben gerufen und ist dem wichtigsten internationalen Netzwerk für Migrationsforschung (IMISCOE, https://www.imiscoe.org/) nun beigetreten.
    Aus der Vorstellung von der Verknüpfung autoritärer Philosophie der Kaiserzeit mit einem orthodoxen Marxismus wird China zur zentralen Herausforderung für den Westen stilisiert. Die geistigen Ressourcen der Vergangenheit und die weltweiten Modernisierungsvorstellungen der Neuzeit könnten für China der Ausgangspunkt zu einer gelingenden Moderne werden. Diese könnte angesichts der globalen Herausforderungen einer multipolar organisierten globalen Moderne neue Chancen bieten. Voraussetzung hierfür ist, die „Grammatik der chinesischen Modernisierung“ zu verstehen. Diese wird Professor Helwig Schmidt-Glintzer, Direktor des China Centrum Tübingen, in seinem Vortrag darlegen. – Zuletzt von ihm im Buchhandel erschienen: Chinas leere Mitte. Die Identität Chinas und die globale Moderne. Matthes & Seitz Berlin 2018.
    Gastvortrag "100 Jahre Ermordung des letzten Zaren - Wie steht Russland zu seiner Vergangenheit?"am 13.11., 18 Uhr, Hörsaal 3.409, Unipark, Erzabt-Klotz-Str. 1.
    Im Rahmen der Vortragsreihe POLEMIK UND GENDER wird Ulrike Vedder vom Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin am 14. November um 19h einen Gastvortrag im Unikpark Nonntal halten. // Erzabt-Klotz-Str. 1, E.002 (Agnes Muthspiel) // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Vortrag von Anne Vogelpohl am Mittwoch, 14. November 2018, 18 Uhr im HS 436, 3. Stock der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Hellbrunnerstraße 34
    Beim eMobilitätstag am 14. November 2018 am Vorplatz Unipark Nonntal in Kooperation mit der Fa. Frey besteht die Möglichkeit sich zu informieren und auch ein eAuto zu testen.
    Am: 15.11.2018 // Zeit: 18:30h s.t. - 20:00h // Ort: Hörsaal 207 der Rechtswiss. Fakultät der Universität Salzburg // Churfürststraße 1 // A-5020 Salzburg // (Zugang beschildert)
    Die neunte Tagung der "Salzburger interdisziplinären Diskurse" zum Thema "Kommunikation und Medien zwischen Kulturindustrie, Lebenswelt und Politik" findet am 15./16. November 2018 im Europasaal der Edmundsburg (Mönchsberg 2, Salzburg) statt.
    Tagung zu Übersetzung und Polemik im KunstQuartier // Donnerstag, 15. November, 18:30h ABENDVORTRAG: ULRICH WYSS (Frankfurt am Main): Übersetzen als Polemik – Borchardts Dante // Bergstr. 12a, 1. OG, W&K-Atelier // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Rudolf Krska hält am 16. November 2018 um 11:30 Uhr im HS 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Novel (Integrated) Methods to Control, Detect and Reduce Mycotoxins in Food and Feed". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Florian P. Schiestll hält am 16. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 435 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Divergent floral evolution driven by pollinators and herbivores". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Es ist wieder so weit, am 17. November 2018 findet das Konzert des Universitätsorchesters für dieses Semester statt.
    Der Fachbereich Psychologie lädt am 17.11.18 zum Fest-Symposium zur 20-jährigen Kooperation der Stadt Salzburg, Senioreneinrichtungen, und der Universität Salzburg, Fachbereich Psychologie, ein.
    Mo. 19.11.2018, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - ao. Univ.-Prof. Dr. Agnethe Siquans (Wien) - Kirchenväter und Judentum
    Herr Dr. Sven Th. Schipporeit (Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien) hält zu diesem Thema am Mi, 21. November 2018, 18.30 Uhr, in der Abgusssammlungs SR E.33, Residenzplatz 1, einen Vortrag
    Sebastian Meyer hält am 23. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Biodiversity-ecosystem functioning relationships and their drivers in natural and anthropogenic systems with an emphasis on species interactions". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    The workshop aims to examine the musicality of the body and vice versa the corporeality of music from a choreographic perspective. This approach corresponds with the extension of the concept of music as well as the questioning of performance traditions in the context of New Music, which also puts a stronger emphasis on the body.
    The relatively young democracy Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been and continue to be replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches so far or already live outside the country.
    Vom 29.11. bis 01.12.2018 im Unipark Nonntal
    Das Symposion der Katholische-Theologischen Fakultät findet am 29. und 30. November anlässlich der Aufhebung im Jahre 1938 statt. Veranstaltungsort ist der Hörsaal 101 der Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1.
    Salzburger Innovationstagung 2018 am 29.11.2018 ab 15 Uhr in der Großen Universitätsaula – ITG, Land Salzburg, Wirtschaftskammer und Salzburger Hochschulkonferenz
    Am 30. November im Rahmen der Tagung Digital Humanities Austria 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 14.11.18 Geschlechterforschung und Gegenwartsliteratur: Zur kritischen Reflexion von Polemik
    15.11.18 Übersetzung und Polemik
    15.11.18 Vorträge der Salzburger Juristischen Gesellschaft
    16.11.18 Übersetzung und Polemik
    16.11.18 "Probleme des Vorsteuerabzuges mit Schwerpunkt Umsatzsteuerbetrug"
    17.11.18 "Probleme des Vorsteuerabzuges mit Schwerpunkt Umsatzsteuerbetrug"
    17.11.18 Übersetzung und Polemik
    17.11.18 Konzert des Universitätsorchesters Salzburg
    19.11.18 Medeas furor: Christliche Mythenkritik in Dracontius' Romulea?
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg