Dr. Mirjam Zanchetta, BSc MSc MSc

Akademischer Werdegang und Ausbildung

Seit 2017: Universitätsassistentin (PostDoc) in der Abteilung Wirtschafts- und Organisationspsychologie, PsychoEconomic Research Lab PERL der Universität Salzburg bei Univ.-Prof Dr. Eva Traut-Mattausch

2014 - 2017: Berufsbegleitender Universitätslehrgang Supervision, Mediation, Coaching an der Universität Salzburg 

2012 - 2016: Doktorandin bei Univ.-Prof. Dr. Eva Traut-Mattausch in der Abteilung für Wirtschafts- und Organisationspsychologie am Fachbereich Psychologie der Universität Salzburg

2010 - 2012: Masterstudium der Psychologie an der Universität Salzburg - Spezialisierungsbereich Soziale Interaktion in Wirtschaft und Gesellschaft

2012: Tutorin in der Abteilung für Sozialpsychologie am Fachbereich Psychologie der Universität Salzburg

2011 - 2012: Studienassistentin in der Abteilung für Sozialpsychologie am Fachbereich Psychologie der Universität Salzburg

2011: Forschungspraktikum in der Abteilung für Sozialpsychologie am Fachbereich Psychologie der Universität Salzburg

2007 - 2010: Bachelorstudium der Psychologie an der Universität Salzburg

2002 - 2007: Höhere Bildungslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Bad Ischl, Abschluss: Matura

 

Außenuniversitäre Tätigkeiten:

05/2013 - heute: Projektarbeit / Freelancing

Konzeption, Durchführung bzw. Mitarbeit und Nachbereitung eines                                       - Workshops zu Leadership aus psychologischer Perspektive beim PANDA Karriere-Contest für weibliche Führungstalente mit Univ.-Prof. Dr. Tuulia Ortner (2014)

- Vortrages zu Vertrauen bei der Nürnberger Versicherung AG Österreich mit Mag. Dr. Barbara Mackinger (2014)

- Trainings zu Fairness im Betrieb für Betriebsrätinnen und Betriebsräte bei der Arbeiterkammer Salzburg mit Mag. Isabella Uhl (2013)

09/2010 - 07/2012: Katholisches Bildungswerk Salzburg

- Seminarbetreuung bei Elternbildungsveranstaltungen / Wochenenddienst im Treffpunkt Bildung

- Kunden- und Werkkreisbetreuung bei der Internationalen Pädagogischen Werktagung (2009, 2010, 2015, 2016, 2017)

04/2010 - 05/2010: Institut für Fahrrehabilition INFAR Salzburg

- Betreuung von ProbandInnen, verkehrspsychologische Intervention, Auswertung und Interpretation von psychologischen Testverfahren

- Mitarbeit bei der Erstellung von forensischen, klinisch-psychologischen und verkehrspsychologischen Gutachten

06/2006 - 07/2006: Rettet das Kind Salzburg g.GmbH

- Mitarbeit im Mädchenwohnhaus Kleeblatt: Betreuung und Integration von Mädchen aus sozial schwierigen Familienverhältnissen

- Begleitung eines Kommunikationswochenendes in Stuttgart

02/2005 – 07/2005: Caritasverband Erzdiözese Salzburg

- Bereich Öffentlichkeitsarbeit: Verwaltung, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, Telefonzentrale, Spenderbetreuung

- Abteilung Sozialberatung: Sozialberatung, Reflexion von Beratungsgesprächen, Dokumentation der KlientInnen-Kontakte, Führung statistischer Erhebungen, Aktualisierung von Informationsmaterial

05/2005 – 06/2005: Salzburger Hilfswerk

- Mitarbeit im Familien- und Sozialzentrum Hallein, Jugendarbeit (Kinder- und Jugendbetreuung), Haushaltshilfe, Hauskrankenpflege, Essen auf Rädern

09/2004 – 01/2005: LAUBE sozialpsychiatrische Aktivitäten GmbH

- KlientInnenbetreuung in den Samba-Einrichtungen Salzburg, Tennengau, Pongau und Pinzgau, Mitarbeit im Print- und Copyshop sowie im SAMBA Lettershop Hallein

 

Zusatzqualifikationen und Nebentätigkeiten

2015: Zertifizierung zur Arbeits- und Organisationspsychologin (GkPP)

2013: SOEPcampus@DIW Berlin 2013 - Einführung in die Nutzung der SOEP-Daten NutzerInnenschulung zur Analyse von Paneldaten 

2013: Intensivschulung im Umgang mit der Videoanalysesoftware „INTERACT V9“ für professionelle Videographie, Verhaltenskodierung und Datenanalyse

2013: Fortbildungsseminar Forschung in der Öffentlichkeit

2013: Drittmittelführerschein der Universität Salzburg

2013: Workshop 'Multiple Vergleiche und deren Umsetzung in R', Universität Salzburg

DoktorandInnen-Workshop der österreichischen Plattform für Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie an der Johannes Kepler Universität Linz

2012: Universität Salzburg FODOK - Dokumentation von Forschungsleistungen und Projekten

2012: Fortbildungsseminar Drittmittelprojekte

2012: Finanzen in europäischen Drittmittelforschungsprojekten

2010 - 2011: Ausbildung zum Karriere-Coach (zertifiziert) im Rahmen des Seminars „Karrierecoaching“ an der Universität Salzburg

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Noch nie waren in Österreich so viele forensische Patient*innen untergebracht wie zum Stichtag 1. Oktober 2020. Eine Entlastung des Maßnahmenvollzugs, also die Behandlung geistig höhergradig abnormer Rechtsbrechender, ist dringend erforderlich und unumgänglich.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    DO 9.30-SA 13h // Was haben Homer, Francisco de Goya und Maria Theresia von Paradis gemeinsam? Sie sind ein Dichter, ein Maler und eine Musikerin, deren Werke kaum losgelöst vom Gebrechen des/der Künstler*in rezipiert wird. Vorstellungen, die sich um die Gebrechen von Kunstschaffenden gruppieren, stehen im Fokus dieser Tagung. // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs/
    Das Chinazentrum veranstaltet zu diesem Thema ein Online-Symposion am 12. und 13. November 2020. Menschen mit sichtbarer asiatischer Herkunft sind in Europa und den USA – vor allem seit COVID19 – verstärkter Diskriminierung ausgesetzt. Doch was steckt hinter dieser Angst und wie kann diese Form des Rassismus wirkungsvoll bekämpft werden?
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
  • Veranstaltungen
  • 04.11.20 PLUS startupSPRECHTAG - gather your ideas
    05.11.20 Scientrepreneur Compact 2020
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg